Brüsseler Stau als “Weltkulturerbe” nominiert

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Verkehrsstau in Brüssel und Antwerpen gehören wohl zum täglichen Leid der Autofahrer. Jetzt hat die belgische Bahn eine Kampagne gestartet, um den Brüsseler Verkehrsstau “in das Weltkulturerbe” aufnehmen zu lassen.


Anzeige

Verkehrsexperten von INRIX aus den USA haben die Straßen in den USA und in Europa im Hinblick auf Verkehrsstaus untersucht. Die belgischen Straßen gehören zu den “verstopftesten” in den oben genannten Regionen. 

Die belgische Bahn SNCB hat das jetzt in einer genialen Marketing-Kampagne aufgegriffen und schlägt vor, den Verkehrsstau in Brüssel und Antwerpen ins Weltkulturerbe aufzunehmen. Ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, denn dann würde dieses Ereignis neben den Pyramiden, dem Eiffelturm oder der Wartburg genannt werden. Bei Interesse lässt sich das Ganze auf dieser Webseite nachlesen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.