Sicherheitstipp: QuickTime in Windows deinstallieren

Wer Apple-Software wie iTunes oder Grafikprogramme wie IrfanView auf seinem Windows-Rechner installiert hat, verwendet oft auch den Apple QuickTime-Video-Player. Dieser sollte aber aus Sicherheitsgründen schleunigst deinstalliert werden.

Werbung

Hintergrund ist, dass in Apples QuickTime aktuell zwei kritische Sicherheitslücken entdeckt wurden. Diese ermöglichen Angreifen über abgespielte Videos den Windows-Rechner mit Schadprogrammen zu infizieren.

Das Problem dabei: Apple bietet QuickTime offiziell nur bis Windows 7 an – unter Windows 8 und neuer gab es keine offizielle Unterstützung. Aber nun hat Apple bekannt gegeben, dass es für QuickTime für Windows keine Sicherheits-Updates gibt. Das bedeutet, die jetzt bekannt gewordenen Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen. Anwender sollten also prüfen, ob QuickTime installiert ist und diese ggf. deinstallieren. Weitere Informationen finden sich in meinem IT-Blog im Beitrag QuickTime: Sicherheitslücke auf Windows-Rechnern.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Computer, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.