Körner- und Kirschkernkissen – das natürliche Heilmittel

GesundheitMit Körnern wie Dinkel, Senfsamen oder Kirschkernen gefüllte Kissen gelten seit Jahrhunderte als “natürliches Heilmittel” und “trockene Wärmflasche” für verschiedene Beschwerden. Zudem können die biologischen Füllmaterialien nicht nur Wärme, sondern auch Kälte speichern.


Anzeige

Ist der Rücken verspannt oder schmerzen die Gelenke und Muskeln? Beim Sport eine Verstauchung oder Prellung geholt – oder quält die Arthrose? Wer die Werbung verfolgt, kennt sicherlich die unzähligen Mittelchen aus der Apotheke. Mal kurz auf die Tube geschaut, und “der Schmerz ist weg”. Statt mit Arthrose umher zu humpeln wird plötzlich mit 60+ Rock-n-Roll getanzt. Na ja, Werbung ist geduldig und wenn’s dem Esel zu wohl ist, tanzt er auf dem Eis – um anschließend die Zipperlein zu kurieren.

Wärme- und Kältetherapie gegen Schmerzen

Scherz beiseite, Verspannungen der Muskulatur, speziell im Schulter- und Nackenbereich, lassen sich durch Wärme auflösen. Muskelschmerzen können ebenfalls durch durchblutungsfördernde warme oder durch kühlende Auflagen behandelt werden. Verstauchungen und Presslungen kann man kühlen. Wärme- oder Kältetherapie ist seit Jahrhunderten bekannt und wird bei Physiotherapeuten oder in Reha-Einrichtungen angewandt. Moorpackungen oder –bäder gehören in Kliniken zum Behandlungsrepertoire – im heimischen Bereich wird man das eher weniger einsetzen. Also Wärmflasche oder Eisbeutel verwenden?


Werbung

Körner- und Kirschkernkissen als “trockene Wärmflasche”

Getreidekörner wie Roggen oder Dinkel besitzen sehr gute Speichereigenschaften für Wärme oder Kälte. Die Temperatur wird sehr lange und konstant gehalten und langsam an den Körper abgegeben. Kissen, gefüllt mit Getreidekörnern, eignen sich bestens zur Behandlung aller Symptome, wo man intuitiv eine Wärmflasche verwenden würde (die aber schnell kalt wird). Ähnliches gilt für Kirschkernkissen, die bei Bauch- und Kopfschmerzen, Schulterverspannungen  etc. zum Einsatz kommen können.

Ich selbst leide seit einem schweren Sportunfall im März 2015 unter häufigen Nacken- und Rückenschmerzen, wegen überanstrengter Muskulatur. Zwei Körnerkissen, für 2 Minuten auf 800 Watt in der Mikrowelle erwärmt und nachts unter den Schulter-/Rückenbereich gelegt, wirken da Wunder. Die Körnerfüllung passt sich den Körperkontouren an, wenn man sich etwas bewegt. Auch tagsüber lässt sich so ein Körnerkissen unter oder auf die schmerzenden und verspannten Muskelpartien legen. Die lang anhaltende Wärme sorgt für eine bessere Durchblutung und somit Entspannung der Muskulatur. Die Gefäße weiten sich und der Schmerz verschwindet.

Die Kissen sind ein Naturprodukt, so dass Hautirritationen bei Verwendung einer Gummiwärmflasche oder Verbrennungen praktisch nicht vorkommen können. Und auslaufen können diese Kissen auch nicht (falls mal ein Loch auftritt, ist der Schaden begrenzt). Körner oder Kernkissen sind daher als “trockene Wärmflasche” seit Jahrhunderten in der Hausapotheke bekannt.

Meine Empfehlungen

Achten Sie beim Kauf eines Kissens darauf, dass dieses nicht zu prall gefüllt ist – andernfalls kann es sich nicht so gut an den Körper anpassen. Ich selbst ziehe daher Körnerkissen den Kirschkernkissen vor, wenn diese unter den Körper gelegt werden müssen.

Nicht einsetzen sollte man die Wärmekissen, wenn eine Kontraindikation für Wärme besteht. Dies ist bei Fieber oder lokalen Entzündungen der Fall. Konsultieren Sie im Zweifelsfall einen Arzt, um zu klären, ob ein warmes oder kaltes Kern- bzw. Körnerkissen angebracht ist.


Anzeige

Auf jeden Fall sollte man die Vorgaben des Herstellers zur Erwärmung der Kissen beachten. Bei Kirschkernkissen habe ich schon mal im Internet die Empfehlung “10 Minuten bei 150 Grad im Ofen oder in der Mikrowelle” gelesen. Während die Angabe für den Backofen passt, geht das bei Mikrowelle gar nicht. Mein Kirschkernkissen darf nur für 2-3 Minuten bei 300 Watt in die Mikrowelle, da sonst Brandgefahr besteht.

Links:
Hinweise bei Wikipedia
Körnerkissen in der Mikrowelle erwärmen
Wärmekissen-Kältekissen
Anwendung
Körnerkissen bei Ischias-Schmerz


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Tipp abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Körner- und Kirschkernkissen – das natürliche Heilmittel

  1. Henry sagt:

    Schon schlimm genug wenn es über all zwickt,
    Dann ist es gut wenn man etwas hat mit der man die Stelle wärmen
    kann ob man nun gerade ein Kirschkern oder ein Körnerkissen
    im Backofen oder in der Mikrowelle warm macht mag dahingestellt sein.
    wichtig ist vielmnehr das die Einstellungen für die Körnerkissen so sind das
    diese Kissen in der Mikrowelle nicht kaputt gehen.
    Schließe mich meinem Vorredner an, achten Sie genau auf die Zeit und Temperatureinstellung, damit die Dinge in der Mikrowelle anfangen zu brennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.