Neues: TV-Geräte, dünn wie Tapeten, aber mit Erpressungssoftware

Heute noch ein kleiner Blog-Beitrag mit einigen kurzen Informationen rund um das Thema TV-Geräte. Was droht mir, wenn ich sogenannte Smart-TVs einsetze? Und wie wird das Fernsehgerät der Zukunft aussehen?

Werbung

TV-Geräte der Zukunft

Wir alle kennen noch die dicken Röhrengeräte, die früher in unseren Wohnzimmern standen. Irgendwann wurden diese durch “Flach-TV”-Geräte abgelöst. Heute sind diese aus dem Wohnzimmer kaum noch wegzudenken. Und es gibt sogar die Möglichkeit zur Wandmontage. Aber wie flach ist ein Flach-TV-Gerät wirklich.

Gerade hat in den USA die Consumer Electronic Show 2017 (CES) stattgefunden. Dies ist die Technologietrend-Messe schlechthin. Und neueste Entwicklungen im Bereich der TV-Geräte führen zu Bildschirmen, die flach wie Tapeten sind.

Ich selbst war nicht auf der CES 2017 (bin kein Messegänger). Aber andere Leute sind hingefahren. Bei Spiegel Online beschäftigt sich dieser Artikel mit den Trends der CES 2017 und thematisiert auch den ultradünnen Fernseher.

Erpressungstrojaner auf Smart TVs

Smart TVs sind ja intelligente Fernseher mit Internetanschluss, auf denen Apps ausgeführt werden können. Heute ist fast jedes TV-Gerät mit “Smart-“Funktionen ausgestattet. Ich hatte hier im Blog ja bereits einige Hinweise zu den Risiken von Smart TVs, die durch Schadsoftware bedroht werden und ggf. Nutzerdaten an die Hersteller übermitteln.

Aber Smart TVs stehen auch im Fokus von Cyber-Ganstern, die Geld machen wollen. Bereits im Sommer 2016 gab es Hinweise auf Erpressungs-Apps für Android Smart TVs. Aktuell trifft es wohl LG Smart TVs, die durch einen Erpressungs-Trojaner befallen werden. Ein Entwickler, Darren Cauthon, hat den Fall im Nachrichtendienst Twitter veröffentlicht

Ein TV-Geräte von LG seiner Familie wurde von der Schadsoftware FLocker infiziert – und der Hersteller weigert sich zuerst, das Gerät auf den Werksauslieferungszustand zurück zu setzen. Nachdem der Fall über Twitter publik wurde, konnte Cauthon das Gerät doch noch zurücksetzen. Die Prozedur hat er in einem YouTube-Video (leider in englisch) dokumentiert. Einige Informationen finden sich in diesem deutschsprachigen Artikel.

Ähnliche Artikel:
Achtung: Schadsoftware für das Smart TV
Der Smart TV als Datenschleuder
SmartHome: Seniorenwohnung und Sicherheit …


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.