Generation 50+ als Leistungsträger

Irgendwie gilt man im Berufsleben jenseits der 45 Jahre bereits als alt. Dabei scheinen Arbeitnehmer jenseits der 50 in vielen Unternehmen zu den die Leistungsträgern zu gehören. Voraussetzung ist, dass die Arbeitsplätze entsprechend angepasst sind.

Werbung

Es stimmt zwar, dass man ab 50 weniger flexibel auf geänderte Situationen reagieren kann und oft auch an Leistungsgrenzen stößt. Ich selbst habe irgendwann ab 55 gemerkt, dass “einfach mal eine halbe Nacht durcharbeiten” nicht mehr geht. Man braucht einfach mehr Erholungszeiten. Und man ist auch nicht mehr bereit, für jeden Blödsinn ins Feld zu springen.

Andererseits sind es gerade die älteren Mitarbeiter, die über große Erfahrung verfügen. Gerade in Teams kann diese Erfahrung sehr hilfreich sein und Irrwege vermeiden. Größere Unternehmen erkennen dies mehr und mehr und versuchen ältere Arbeitnehmer entsprechend einzubinden. Einige Fallbeschreibungen und Einsichten hat Gunter Irmler von Zeit Online in diesem Artikel veröffentlicht – ganz lesenswert.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.