Kurioses Wissen zur Unfallhäufigkeit blauer und gelber Taxis

In Deutschland sind Taxis weiß bzw. beige, in anderen Ländern gibt es dagegen andere Farben für die Fahrzeuge. Das berühmte “yellow cab” in den USA ist wohl vielen aus Filmen bekannt. Es gibt aber auch Länder, in denen Taxen andere Farben tragen. Hängt die Unfallhäufigkeit von der Farbe der Taxen ab?

Werbung

Auf diese Fragestellung muss man einmal kommen und dann auch noch ein geeignetes Untersuchungsobjekt haben. Im Stadtstaat Singapur gibt es sowohl gelbe als auch blaue Taxis. Das hat den Forscher Teck-Hua Ho von der National University of Singapore dazu gebracht, die Häufigkeit von Unfällen nach der Farbe zu untersuchen.

Er konnte auf die Unfalldaten von 16.700 Taxen eines Unternehmens zugreifen, wie man in diesem (englischen) Artikel nachlesen kann. Dabei stellte er fest, dass die gelben Taxen deutlich weniger in Unfälle verwickelt waren, als die blauen Taxen. Konkret hatten gelbe Taxen 6,1 (oder 9%) weniger Unfälle als die blauen Fahrzeuge.

Die Auswertung berücksichtige einen Zeitraum von 36 Monaten, wobei die Statistik die Fahrstrecken sowie die Verteilung der Fahrzeuge und Fahrstrecken. Der Forscher führt dies auf die bessere Erkennbarkeit der gelben Taxis im Straßenverkehr zurück. Dadurch würden die Fahrzeuge weniger in Unfälle verwickelt. Bei Interesse findet sich hier noch ein deutschsprachiger Beitrag zum Thema.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.