Der Strand, der wieder kam …

Kuriose aber nette Geschichte: Vor 33 Jahren zerstörte ein heftiger Sturm den Sandstrand der irischen Insel Dooagh – zurück blieben nur noch Steine, wie man hier sehen kann. Aber über Nacht kehrte der Strand zurück.

Werbung

Im April 2017 herrschte wohl über Ostern ein paar Tage scharfer Wind, der aus dem Norden kam. Der Wind und die damit einhergehenden Wellen müssen hunderttausende Tonnen Sand an die Küste gespült haben. Jedenfalls sind die Steine jetzt weg und durch einen Sandstrand überlagert. Für die Inselbewohner ist das ganz positiv – nachdem man den Sandstrand 33 Jahre vermisst hat, hofft man nun auf neu eintreffende Touristen. Beim britischen Guardian kann man hier ein Video mit dem Strandabschnitt vorher und nachher bewundern. Hier gibt es ein Schiebebild, wo man die vorher/nachher-Ansicht einstellen kann. Nachfolgendes YouTube-Video zeigt den Felsenstrand. Ein paar Informationen lassen sich auch hier, hier und hier nachlesen.

(Quelle: YouTube)


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.