Haut Cuisine oder ‘Worst of Chefkoch’?

Noch ein kleiner Nachrichtensplitter – das Mittagessen ist ja wohl vorbei. Es gibt ums Kochen, um Rezepte und um Speisen, die nach Zubereitung – drücken wir es so aus – etwas gewöhnungsbedürftig sind (Lasagne mit Hühnerherzen).

Werbung

Normalerweise versuchen die meisten Menschen ja etwas leckeres zu kochen, was auch ansprechend ausschaut. Gut, mir gelingt das nicht immer. Aber Kochsendungen, Kochbücher, Food-Blogs und ähnliches erleben seit Jahren einen Boom. Auch Rezeptseiten erfreuen sich hoher Beliebtheit.

Aber die Frage, ob etwas gut ausschaut, liegt oft im Auge des Betrachters oder am kulturellen Hintergrund. Ich erinnere mich an eine Diskussion vor vielen Jahren, die ich mit einer Meisterin der hessischen Amateurköche führte, in der es um die Verwendung von weißem oder schwarzem Pfeffer ging. Sie stand auf weißen Pfeffer, den ich nur als scharf und brennend empfinde. Schwarzer Pfeffer schmeckt für mich aromatischer, aber sie meinte, die schwarzen Pünktchen von frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer in einer weißen Soße sind doch störend.

Gegen manche Speisen waren dies reine Spiegelfechtereien. Bei Auslandsaufenthalten habe ich durchaus Essen kennen gelernt, wo ein Mitteleuropäer nicht hurra schreit. Wasserkäfer in Thailand, Fischgräten in Japan, die wie getrocknete Tausendfüßler aussahen oder Nattō (fermentierte Sojabohnen) mit rohem Taubenei zum Frühstück sind nichts für Jedermann. Und beim Nattō habe ich, zum Verständnis einiger Japaner, auch gestreikt.

Worst of Chefkoch

Bei der Blogging-Plattform tumblr (siehe Erklärung) sammelt jemand unter dem Begriff ‘Worst of Chefkoch’ die größten kulinarischen Unfälle der Rezept-Plattform chefkoch.de. Da gibt es die ‘Tomatenplatte a la Andi’, die auf dem folgenden Foto irgendwie (zumindest für mich) nicht sehr appetitlich ausschaut.

Fondor und Salz sowie Maggie sind nicht unbedingt ein ‘kulinarisches’ Highlight. Was der Créateur nicht bedacht hatte: Die Maggie-Tropfen auf den Tomaten sehen auf dem Foto einfach nicht wirklich appetitlich aus. Und jedermanns Geschmack dürfte dies auch nicht sein. Auf der Seite gibt es weitere kulinarische Highlights wie Wurstkuchen oder Sauerkraut – Pizza mit Wurst. Köstlich finde ich die Kommentare zu den einzelnen Kreationen. Ein kleiner Abriss wurde von Lisa Eißfeld bei Bento als Artikel veröffentlicht. Viel Spaß beim Schmökern – das guten Appetit verkneife ich mir.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.