Auch Schimpansen können Schere, Stein, Papier spielen

Schimpansen aus der Familie der Menschenaffen beherrschen so einiges. So ist der Gebrauch von Werkzeug in verschiedenen Formen bekannt. Sie sind sogar in der Lage, das Spiel Schere, Stein, Papier auf dem Niveau von 4 jährigen Kindern zu spielen.

Werbung

Das Spiel Schere, Stein, Papier (auch bekannt als Schnick, Schnack, Schnuck, oder Rock, Paper, Scissor) ist weltweit verbreitet. Ich habe das Spiel vor vielen Jahren mal bei einem Arbeitsaufenthalt in Japan kennen gelernt. Das Spiel wird mit den Händen gespielt, wobei eine flache Hand für Papier, eine Faust für einen Stein und zwei gespreizte Finger für die Schere stehen. Die Spieler bewegen die Hände zur Faust geballt auf und ab und zeigen beim letzten Wort des gesprochenen Spielnamens das Symbol, für dass sie sich entschieden haben.

Gewonnen hat der Spieler mit dem stärksten Symbol. Die Schere schneidet Papier, aber ein Stein ist stärker als die Schere. Nur mit dem Papier kann man den Stein einwickeln, so das Papier beim Gegner Stein gewinnt. Die Regeln und weitere Erläuterungen sind bei Wikipedia zu finden. Und die norwegische Frauenband Katzenjammer hat ein Musikstück mit diesem Titel veröffentlicht.

Schimpansen auf Schnick, Schnack, Schnuck trainiert

Ein Forscherteam (Jie Gao, Yanjie Su, Masaki Tomonaga, Tetsuro Matsuzawa) der Universität Kyoto (Japan) haben Schimpansen im Schnick, Schnack, Schnuck-Spiel trainiert. Das Spiel bestand darin, auf einem Touchscreen die betreffenden Symbole aus zweien auszuwählen, um ein drittes Symbol zu schlagen. Fünf von sieben Tieren bewältigten diese Aufgabe.

Gleichzeitig wurden 38 Vorschulkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren zu diesem Spiel angeleitet. Dann hat man die Spielleistungen der Kinder und der Schimpansen verglichen. Das erstaunliche Ergebnis: Die Schimpansen waren in der Lage, auf dem Niveau eines vierjährigen Vorschulkinds das Spiel zu spielen. Das Ganze wurde hier veröffentlicht (Englisch), ein deutschsprachiger Artikel ist hier nachlesbar.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.