Akupunktur verbessert Lebensqualität bei Asthmapatienten

GesundheitBringt eine Akupunkturbehandlung bei Patienten mit chronischem Asthma als Ergänzung zur Standardbehandlung Vorteile? Eine Studie gibt darüber Aufschluss.

Werbung

Bei Patienten mit chronischem Asthma wird häufig Akupunktur angewendet, obwohl bisher nur unzureichende Evidenz (Nachweise) für die Wirksamkeit der Akupunktur vorliegt. In der Studie von Brinkhaus et al. (2017) wurde bei Patienten mit allergischem Asthma die Wirksamkeit von Akupunktur als Ergänzung zur Standardbehandlung im Vergleich zur Standardbehandlung alleine untersucht.

Die Studie war als randomisierte kontrollierte Studie anlegt (Personen werden zufällig unterschiedlichen Gruppen zugeordnet).

  • Die Patienten in der Interventionsgruppe erhielten innerhalb von 3 Monaten bis zu 15 Akupunktursitzungen.
  • In der Kontrollgruppe bekamen die Patienten hingegen nur die Standardbehandlung.
  • Patienten, die der Randomisierung in eine der beiden Gruppen nicht zustimmten, erhielten Akupunkturbehandlungen in den ersten 3 Monaten und wurden anschließend separat weiterbeobachtet.

Akupunktur
(Quelle: Wikimedia, gemeinfrei)

Danach wurden die Teilnehmer der Studie nach 3 und 6 Monaten per Fragebogen zur Lebensqualität bei Asthmaerkrankung (asthma quality of life questionnaire) befragt. Außerdem wurde die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität erfasst. Es nahmen insgesamt 1.445 Patienten an der Studie teil, davon waren 184 Patienten in der Interventionsgruppe mit Akupunkturbehandlung und 173 Patienten in der entsprechenden Kontrollgruppe. Die restlichen 1.088 Patienten gehörten der nicht randomisierten Studienpopulation an.

Akupunktur hilft

In der Studie konnte gezeigt werden, dass Akupunktur zusätzlich zur Standardbehandlung – im Vergleich zur Standardbehandlung alleine – zu einer Verbesserung der Werte im Fragenbogen zur Lebensqualität bei Asthmaerkrankung führte. Außerdem wurden Verbesserungen bei den körperlichen und mentalen Komponenten des Fragebogens zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität beim Vergleich der Interventions- mit der Kontrollgruppe nach 3 Monaten beobachtet. Auch nach 6 Monaten war der Behandlungserfolg der Akupunktur erhalten.

Bei den Patienten in der nicht randomisierten Gruppe konnten ähnliche Verbesserungen wie in der Interventionsgruppe beobachtet werden. Aus diesen Studienergebnissen lässt sich schließen, dass Akupunktur zusätzlich zur Standardbehandlung im Vergleich zur Standardbehandlung alleine mit Verbesserungen der asthmaspezifischen und allgemeinen gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei Patienten mit allergischem Asthma einhergeht.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.