Mysteriös: Die bosnischen Steinkugeln

Es ist ein mysteriöser Fund, den der Archäologe Semir Osmanagic in einem Wald in Bosnien gemacht hat: Eine riesige Steinkugel mit einem Radius von 1,2 bis 1,5 Metern, die von Menschenhand gemacht sein soll.

Werbung

Steinkugeln faszinieren die Menschen, nach meinen Beobachtungen, auf jeden Fall. Man denke an glatt geschliffene Marmorkugeln, die sich auf einem Wasserfilm in einem Brunnen drehen. Hinweise zur Herstellung von Steinkugeln finden sich hier. Die Wikipedia hat hier eine Liste der größten Steinkugeln zusammen gestellt.

Dort sind auch die 300 Steinkugeln, die in Costa Rica gefunden wurden, erwähnt (eine Video gibt es hier). Diese wurden von Menschen geschaffen, wobei man von einer Herstellung zwischen 600 und 1200 n. Chr. ausgeht. Steinkugeln konnten die Menschen bereits in der Bronzezeit (3.500 bis 1.500 v. Chr.) herstellen, wie man hier nachlesen kann. Allerdings sind diese Kugeln nicht rund und sehr klein (9 bis 11,4 cm).

Die Steinkugel aus Bosnien

Die vom Archäologen Semir Osmanagic in einem Wald in Bosnien gefundene Steinkugel mit einem Radius von 1,2 bis 1,5 Metern soll älter als 1.500 Jahres sein. Das Gewicht wird auf rund 30 Tonnen geschätzt. Der Archäologe behauptet, dass dies die erste von Menschen gemachte Steinkugel sei, was aber wohl nicht unbedingt stimmen muss.

Andere Archäologen gehen allerdings davon aus, dass die Kugel auch durch Konkretion entstanden sein könnte. Bis zu drei Meter große Konkretionen in oft perfekter Kugelgestalt finden sich auf der Champ-Insel. Galileo TV hat sich in diesem Beitrag dem Thema gewidmet. Hier noch zwei Videos aus YouTube, die die Kugeln zeigen.

(Quelle: YouTube)

(Quelle: YouTube)

Auch der Telegraph hat einen englischsprachigen Beitrag zum Thema verfasst. Ein deutschsprachiger Artikel, der sich mit Steinkugeln befasst, in meinen Augen aber etwas ‘esotherisch’ angehaucht ist, lässt sich hier abrufen. Laut diesem Atlantis-Forschung-Artikel soll es weitere Steinkugeln in Bosnien und an anderen Orten geben. Hierzu muss man ausführen, dass das Thema ‘bosnische Pyramiden’ (die Seite gibt es nicht mehr), wo der Originalbeitrag erschien, sich als falsch herausstellte. Trotzdem ist es möglicherweise interessant, in den Artikel zu schmökern und die Phantasie schweifen zu lassen.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.