Fahrerflucht in Flensburg: eScooter brettert in Bushäuschen

eScooterIn Flensburg ist ein skurriler Unfall mit einem Elektro-Tretroller passiert. Eine junge Frau ist mit einem eScooter mit voller Wucht in ein Bushäuschen gebrettert. Nachdem sie sich berappelt hatte, entfernte sie sich vom Unfallort.


Anzeige

Laut Meldung der Polizei Flensburg ereignete sich der ungewöhnliche Verkehrsunfall bereits am Mittwoch (06.11.19) gegen 21:30 Uhr. Eine weibliche Person soll mit ihrem E-Scooter am zentralen Ominibus-Bahnhof (ZOB) am Bussteig A1 mit hoher Geschwindigkeit gegen ein Wartehäuschen gefahren sein. Durch den Unfall wurde eine Glasscheibe des Häuschens vollständig zerstört. Es entstand hoher Sachschaden.

Polizei
(Quelle: Pixabay, kostenlose Nutzung)

Nach dem Unfall soll sich die Frau noch mit zwei Männern am Unfallort aufgehalten haben. Beim Eintreffen der Polizei war jedoch niemand mehr vor Ort, sodass eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen werden musste. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Verursacherin und Zeugen, die den Unfall beobachten haben und Angaben zu der Verursacherin machen können. Diese werden gebeten, sich unter 0461 / 4840 zu melden.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
eScooter: Sie lernen es nicht–Polizei-Bilanz vom Wochenende
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
eScooter, Wiesn, Alkoholfahrten–Rekord
Berlin, eScooter, Alkohol: Wochenendbilanz
Oktoberfest München: eScooter-Kontrolle, erste Bilanz
Berlin: Betrunkene bauen schwere Unfälle mit E-Rollern
Köln: Alkoholfahrten und schwere Unfälle mit E-Roller
Drei alkoholisierte Briten in Hamburg auf eScooter gestoppt


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Unfall abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.