Achtung: Flash-Player erneut unsicher–abschalten!

SicherheitErst Mitte Januar hatte ich im Beitrag Achtung: Angriffe auf den Adobe Flash-Player! vor einer gravierenden Sicherheitslücke gewarnt. Diese wurde Ende Januar mit Updates geschlossen. Jetzt gibt es eine gravierende neue Sicherheitslücke, die eine Aktion erfordert.


Anzeige

Der Adobe Flash-Player ist eine Zusatzsoftware, die unter Windows, auf dem Macintosh, unter Linux und teilweise auf älteren Android-Geräten zur Anzeige von Medieninhalten (Videos, Animationen) eingesetzt wird. Apples iOS-Betriebssystem (iPhone, iPad) unterstützen aus Sicherheitsgründen kein Flash mehr. Für neuere Android-Versionen wird aus den gleichen Gründen kein Flash-Player mehr angeboten.

Neue Lücke wird ausgenutzt!

Seit Mitte Januar werden Angriffe auf die aktuellen Versionen des Adobe Flash Player beobachtet. Dabei erfolgt der Angriff über populäre Webseiten (aktuell die in Deutschland eher weniger bekannte Webseite dailymotion.com). Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass zukünftig die Angriffe über andere Webseiten erfolgen. Ich habe die Details in meinem IT-Blog im Artikel Neue ungepatchte Zero-Day Flash-Player-Lücke, abschalten! zusammen getragen.

Abhilfe: Flash deinstallieren oder zumindest deaktivieren

Leider gibt es noch kein Sicherheits-Update für Flash. Dieses ist von Adobe für diese Woche angekündigt. Es bleibt uns Anwendern nur, selbst aktiv zu werden und den Flash-Player zu deaktivieren (oder falls dies geht, komplett zu deinstallieren).

Wer mit Windows 7 oder früheren Windows-Versionen arbeitet, sollte den Adobe Flash-Player deinstallieren. Hierzu ist die Systemsteuerung über das Startmenü zu öffnen und der Befehl Programm deinstallieren zu wählen. Anschließend sucht man den Eintrag für den Adobe Flash-Player in der Programmliste, markiert diesen und klickt auf die im Listenkopf angebotene Schaltfläche Deinstallieren.

In Windows 8 und Windows 8.1 geht das aber nicht. Dort wird der Flash-Player mit dem Betriebssystem ausgeliefert und durch Microsoft aktualisiert. Auch im Google Chrome Browser ist ein Adobe Flash-Player fest integriert. Hier bleibt nur das Deaktivieren. Wie das funktioniert, habe ich in meinem Blog-Beitrag Stopp: Flash-Sicherheitslücke, Flash-Player deaktivieren! beschrieben.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Computer, Sicherheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Achtung: Flash-Player erneut unsicher–abschalten!

  1. Pingback: Flash-Sicherheits-Update von Adobe verfügbar | Günnis Seniorentreff 50+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.