Achtung: Notfall-Update für Adobe Flash

SicherheitWer den Adobe Flash-Player auf seinem Mac-, Windows- oder Linux-Rechner einsetzt, ist aktuell stark gefährdet. Adobe hat am 7. April 2016 ein außerplanmäßiges Sicherheits-Update herausgebracht.


Anzeige

Hintergrund ist, dass die bisherigen Versionen des Flash-Player gravierende Sicherheitslücken aufweisen, die aktuell in Windows durch Erpressungstrojaner aktiv ausgenutzt werden. Der Notfall-Patch schließt 24 Sicherheitslücken (siehe). Der neue Adobe Flash-Player hat für Windows und Mac OS X die Versionsnummer 21.0.0.213 und für Linux wird der Flash Player 11.2.202.616 angeboten.

Standardmäßig sollte sich der Flash Player unter Windows Vista und Windows 7 sowie auf dem Mac unter OS X sowie auf Linux-Systemen selbst aktualisieren. Ob man eine veraltete Version verwendet, kann man einfach testen. Hierzu ist im Browser diese Adobe Webseite aufzurufen. Auf der Seite wird die installierte Version angezeigt und es findet sich eine Liste der aktuellen Player-Versionen.

Flash-Version

Falls eine veraltete Version angezeigt wird, sollte der Flash-Player sofort aktualisiert werden. Der Flash-Player lässt sich über diese Adobe-Webseite herunterladen oder über diese Webseite von Adobe aktualisieren. Wer über die letztgenannte Webseite den Flash-Player aktualisieren lässt, sollte aufpassen, dass er sich keine zusätzliche (unerwünschte) Software installiert – die angebotenen Optionen müssen abgewählt werden (siehe folgendes Bild).

FlashMärz2016

Ab Windows 8 erfolgt die Aktualisierung über Microsoft. Beim Google Chrome-Browser erfolgt die Flash-Aktualisierung durch ein Update des Browsers.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Computer, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.