Cool: Dino-Schwanz in Bernstein konserviert

Das ist ein Stück “Jurassic Park”, was da gerade öffentlich geworden ist – und eine kleine wissenschaftliche Sensation. In einem Stück Bernstein haben Forscher jetzt wohl ein Stück eines Dinosaurier-Schwanzes gefunden – seit 99 Millionen Jahren konserviert. Der Fund eröffnet einen Blick, wie die Tiere ausgesehen haben.


Anzeige

Versteinerte Fossilien von Dinosauriern kennen wir ja zur Genüge. Die Wissenschaft hat über Analysen auch herausgefunden, dass Saurier wohl Federn hatten und konnte sogar deren Farben bestimmen. Künstlerische Darstellungen der Tiere in Farbe wurden in den vergangenen Jahren immer wieder veröffentlicht.

Aber es gibt eine andere Konservierungsmethode, die quasi einen fotografischen Blick auf die Welt vor Millionen von Jahren eröffnet: Bernstein – also in Harztropfen eingeschlossene Gegenstände, die über Millionen Jahre erhalten blieben. In Bernstein eingeschlossene Insekten wie Ameisen, Bienen sowie Blätter und Pflanzenteile kennen wir ja. Nun ist ein spektakulärer Fund (siehe Twitter) aufgetaucht …

Der Dino-Schwanz im Bernstein

Das Ganze wurde in cell.com im Artikel A Feathered Dinosaur Tail with Primitive Plumage Trapped in Mid-Cretaceous Amber publiziert. Ein zwar englischsprachiger, aber wesentlich “lesefreundlicherer” Artikel First Dinosaur Tail Found Preserved in Amber wurde von in National Geographics veröffentlicht.

(Quelle)

In einem Stück Bernstein, mit der Größe einer getrockneten Aprikose, sind nicht nur Ameisen konserviert, sondern es findet sich auch das Ende des erwähnten Dinosaurier-Schwanzes. Deutlich erkennbar ist so etwas wie “Haare” – die sich aber in Großaufnahmen als “Flaum” eines Jungtieres entpuppen. Das obige Video zeigt den Fund, auf den verlinkten Webseiten finden sich Fotos des Bernstein-Stücks mit (in der Vergrößerung) deutlich erkennbarer Federstruktur.

Der Schwanz des Tieres, welches im Bernstein gefunden wurde, gehört zu einer Saurier-Familie, die später vogelähnliche Merkmale entwickelte. Es gibt den Beitrag New “Chicken From Hell” Dinosaur Discovered, der ein Tier, welches vor 66 Millionen Jahren lebte, beschreibt. Der jetzige Bernsteinfund zeigt wohl den frühestmöglichen Übergang zwischen dem Federkleid bei Dinosauriern und Vögeln, vor rund 99 Millionen Jahren. 


Werbung

Das Stück Bernstein wurde übrigens in einer Mine im Norden von Myanmar gefunden und war eigentlich als Basis für einen Schmuckanhänger vorgesehen. Die dortigen Minen sind bekannt für Bernsteinfunde mit Einschlüssen. Glücklicherweise konnte Lida Xing eine Reihe von Bernstein-Stücken mit Einschlüssen erwerben und stieß bei weiteren Untersuchungen auf die Sensation. Jetzt spekulieren die Wissenschaftler um Lida Xing darauf, dass man irgendwann einen “kompletten Saurier” finden könnte. Halte ich aber für so gut wie ausgeschlossen, wenn man die Größe der Tiere in Bezug zur Größe von Bernsteinstücken setzt. Aber faszinierend finde ich das Thema schon.

Ähnlicher Artikel:
Forscher züchten Hühner mit Saurierbeinen
Ups: Echse frisst Käfer, Schlange frisst Echse …
3,7 Milliarden alte Lebensspuren gefunden
Die Menschheitsgeschichte im Zeitraffer von 6 Minuten
Die Entwicklung von Städten in den letzten 6.000 Jahren
Faszinierendes Rätsel: Urzeit-Werkzeuge auf Sulawesi
Liegt die maximale Lebensdauer für Menschen bei 125 Jahren?

Der Dolch des Tutanchamuns aus Meteoriten geschmiedet
Spektakulär: römische Münzen in Japan gefunden
Hatten die Neandertaler auch Bauwerke?
Chinas Sintflut, Kaiser Yu der Große und die Xia-Dynastie
Waren die Philister alle ’Goliaths’?
Wann entstanden die Bibeltexte?

Nachweis von Exoplaneten auf Fotoplatte von 1917
Alpha und Proxima Centauri sind ein Sternensystem
Rätselhafter ‘Alien-Stern’ Tabbys Star
Cool: Exo-Planet mit drei Sonnen erstmals direkt fotografiert
Die zweite Erde in unserer Nachbarschaft?
Nachweis von Exoplaneten auf Fotoplatte von 1917
Ozean auf Proxima Centauri b?
War die Venus in Urzeiten lebensfreundlich?
Neuer Zwergplanet 2015 RR245 jenseits von Neptun entdeckt
Planetarium und Infos zum Sternenhimmel mit Universe2go
Wo verbleiben die Sojus-Raumkapseln nach ihrer Rückkehr?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.