“El Gordo”–2,3 Milliarden Lotto-Gewinn in Spanien

Da ist sie wieder, die jährliche Meldung zur spanischen Weihnachtslotterie "El Gordo" (der Dicke). Dieses Jahr gab es 2,3 Milliarden Euro an Gewinnausschüttung. Und der Hauptgewinn ist immer für "Geschichten" gut. Heuer fiel er auf eine Verkaufsstelle in einem Madrider Arbeiterviertel.


Anzeige

Traditionell nehmen 80 % der 46,42 Millionen Spanier an der Weihnachtslotterie teil. Meist wird dann ein 1/19-Los zum Preis von 20 Euro gekauft. Der Hauptgewinn beträgt 4 Millionen Euro – und wird 160 Mal ausgezahlt. Das Los mit der Nummer 66513 wurde von einer Verkaufsstelle in Madrids Arbeiterviertel Arganzuela verkauft.

Durch die Stückelung der Lose bekommen viele Gewinner 320.000 Euro – für die Bewohner im recht armen Arbeiterviertel Arganzuela viel Geld. So hört man dann auch Geschichten von einer Frau, die arbeitslos wurde und nun ihre Hypotheken abzahlen kann (siehe diesen Tagesschau-Artikel). Oder ein Mann, der nun Geld hat, um eine behinderte Tochter zu unterstützen.

Für die Mathematiker unter den Blog-Lesern nur eine Randbemerkung: Natürlich gewinnt ein 1/10-Los bei einer Gewinnsumme von 4 Millionen Euro genau 400.000 Euro. Aber auch der spanische Staat will leben und kassiert bei Gewinnen über 2.500 Euro seit 2013 ca. 20% Steuern. Diese werden sofort abgeführt – so dass von den 400.000 Euro Gewinn noch ganze 320.000 Euro übrig bleiben.

Veranstaltet wird die Weihnachtslotterie seit 1812 und die Ziehung ist immer am 22. Dezember. Seit 2011 gibt es 100.000 Losnummern, die Lose sind ab Mitte Juli erhältlich. Die Gewinnsummen (4 Millionen Euro für den Hauptgewinn) lassen sich bei Wikipedia nachlesen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.