Vorsicht vor Fake-Shops: Medikamente “Rezeptfrei kaufen”

Wer häufiger Medikamente benötigt, kann diese bei Online-Apotheken ordern. Es gibt da einige seriöse Anbieter, die verschreibungspflichtige Medikamente aber nur auf Rezept abgeben. Aber da gibt es auch Online-Shops, bei denen man Medikamente angeblich rezeptfrei ordern kann …


Anzeige

Das Arzneimittelrecht im Ausland ist da ja durchaus lockerer als das deutsche Arzneimittelrecht. Mal abgesehen von den zollrechtlichen Bestimmungen (solche Lieferungen werden in der Regel eingezogen) gäbe es noch das gesundheitliche Risiko. Sind die Medikamente mit den deutschen Produkten identisch und pharmazeutisch unbedenklich? Nur bei seriösen Online-Apotheken kann man darauf vertrauen (Namen von Anbietern nenne ich hier mal keine – möchte ja keine Werbung machen).

Fake-Shops für Medikamente

Aber es gibt noch eine weitere Gefahr, auf die ich hinweisen möchte. Im Internet tauchen bei der Suche immer wieder Online-Shops auf, die nur ein Ziel haben: Den Käufer zu betrügen. Es handelt sich um sogenannte Fake-Shops mit fingierten Warenangeboten. Ziel ist es, den Käufer durch Vorkasse abzuzocken – die Ware kommt niemals an.

Die Seite Onlinewarnungen.de warnt jetzt explizit vor Shops wie “Rezeptfrei kaufen” oder rezeptfreikaufen.dot-net. Dort soll man angeblich Medikamente wie Ritalin etc. rezeptfrei kaufen können. Hinweise, wie man solche Betrugsseiten erkennen kann, finden sich auf der verlinkten Webseite.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Tipp abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.