Rückruf für Aspirin plus C und Aspirin Effect von Bayer

Der Arzneimittelhersteller Bayer erweitert seinen Rückruf für Aspirin plus C und Aspirin Effect. Ergänzend zum Chargenrückruf in der Kalenderwoche 43/2016 werden weitere Chargen von Aspirin plus C und Aspirin Effect zurückgerufen.


Anzeige

Grund: Aus mehreren Apotheken erhielt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) Meldungen zum genannten Präparat mit einer betroffenen Charge. Im Rahmen von Nachuntersuchungen wurden bestimmte Aluminiumfolienchargen als Ursache für die vereinzelt aufgetretenen reklamierten Undichtigkeiten identifiziert. Zur Vermeidung weiterer Beanstandungen rufen wir daher vorsorglich alle aus diesen Folienchargen gefertigten Chargen des Arzneimittels Aspirin Plus C (Acetylsalicylsäure, Ascorbinsäure), 10, 20 und 40 Brausetabletten (PZN 01406632, 01894063 und 03464237), zurück.

Der Rückruf dürfte im Wesentlichen nur Apotheken betreffen. Wer eine Packung mit einer der genannten Chargennummern hat, kann die Medikamente aber wohl verbrauchen – es sei denn, die Blisterverpackungen weisen Undichtigkeiten auf. Weitere Informationen finden sich auf dieser Webseite.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.