Mit den Kranichen kommt der Frühling

Momentan ist das Wetter ja noch nicht so optimal und wir werden sicherlich noch den einen oder anderen Schneeschauer zu sehen bekommen. Aber es gibt sie schon, die ersten Anzeichen für den Frühling. Temperaturen um die 10 Grad, die Tage werden schon länger, die Vögel beginnen mit Nistarbeiten. Und die Kraniche begeben sich auf den Weg in den Norden.


Anzeige

Ich hatte schon vor Tagen den Eindruck, Wildgänse auf dem Vogelzug nach Norden gehört zu haben. Freitag vorige Woche habe ich dann zwei große Schwärme in Richtung Norden beobachten können. Und Sonntag am späten Abend, es war schon dunkel, waren Vogelrufe auf einem Spaziergang in unserem Ort zu hören. Offenbar war ein verspäteter Vogelzug in die Dunkelheit geraten und noch nicht gelandet. Also flogen die Vögel weiter, wurden aber offenbar durch die Lichter der nahen Stadt und des Dorfs irritiert.

Wie dem auch immer sei: Wenn die Kraniche gegen Norden ziehen, ist der Frühling nicht mehr weit. Ich freue mich schon auf steigende Temperaturen und muss mich nun sputen, die '2' Quadratmeter Nutzgarten endlich umzugraben und mit Kompost zu versetzen. Denn ab Ende März, Anfang April will der erste Salat gepflanzt werden – damit es im Mai was zu ernten gibt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.