Diabetes: Mit Bewegung und Ernährung den Blutzuckerspiegel senken

GesundheitDiabetes – im Volksmund als “Zuckerkrankheit” bezeichnet – ist die moderne Geißel der Menschheit. Zwar gibt es Medikamente zur Behandlung, aber Bewegung und richtige Ernährung kann extrem helfen und sogar zur “Heilung” beitragen.


Anzeige

Mit der Diagnose Diabetes (oder Diabetes Typ 2 = Altersdiabetes) werden jedes Jahr 300.000 Menschen in Deutschland konfrontiert. Insgesamt geht man von 10 Millionen Diabetes-Betroffenen in Deutschland aus. Der Körper hat – durch eine Erkrankung die Fähigkeit zur Bildung von Insulin durch die Bauchspeicheldrüse verloren (Diabetes Typ 1) – oder durch die Lebensumstände (wenig Bewegung, Übergewicht, falsche Ernährung) eine Insulin-Resistenz (Diabetes Typ 2) herausgebildet.

Betroffene müssen nicht nur ihre Ernährung anpassen, sondern auch früher oder später Insulin spritzen sowie ständig ihren Blutzuckerwert kontrollieren. Das kann eine enorme Belastung im Alltag darstellen. Aber als Betroffener kann man etwas tun! Auch körperliche Bewegung kann den Blutzuckerspiegel senken. Und mit einer angepassten Ernährung lässt sich der Blutzuckerspiegel ebenfalls beeinflussen. In günstigen Fälle kann die zu spritzende Insulinmenge (bis auf 0) reduziert werden.

Bei NDR Visite gab es am 21. März 2017 einen sehenswerten TV-Beitrag, der sich diesem Thema widmet und konkrete Tipps und auch Ernährungsratschläge beinhaltet. Auf der NDR Visite-Seite Diabetes: Blutzucker mit Bewegung senken gibt es nicht nur einen Begleittext mit Informationen. Es ist auch ein Video der Sendung direkt im Browser abrufbar.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.