Depressionen: Verstehen und überwinden

Am heutigen Weltgesundheitstag (7. April) stehen Depressionen im Zentrum. Depression ist eine psychische Störung, die sich durch anhaltend gedrückte Stimmung und Antriebslosigkeit äußert.


Anzeige

Die Frage, was eine Depression ist, wird von Neurologen und Psychiatern im Netz in diesem Artikel beantwortet. Depression ist laut onmeda.de eine Krankheit mit vielen Gesichtern. 16 bis 20 von 100 Menschen erleben irgendwann in ihrem Leben eine depressive Phase. Jedes Jahr kommen 1 bis 2 Personen von 100 Menschen mit entsprechenden Symptomen hinzu. Man geht davon aus, dass etwa 4 Millionen Menschen aktuell an einer Depression leiden. Sie fühlen sich niedergeschlagen und freudlos, das Interesse an vielen Dingen geht verloren. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hat hier eine Infoseite mit Informationen zu diversen Formen der Depression und deren Erkennung erstellt.

Die Behandlung einer Depression kann mit Antidepressiva erfolgen. Aber noch immer werden rund 50% der schweren Depressionen nicht behandelt. Jährlich kommt es allein in Deutschland aufgrund von Depressionen zu 10.000 Suiziden und 150.000 Suizidversuchen – das entspricht einem Suizidversuch alle 4 Minuten!

Fehlendes Wissen sowie eine immer noch verbreitete Stigmatisierung sind wesentliche Gründe für die unzureichende Behandlung. Nicht zuletzt deswegen stehen Depressionen zu Recht im Zentrum des diesjährigen Weltgesundheitstages am 07. April.

Ergänzung: Focus Online hat übrigens auch noch einen Artikel für Angehörige zum Thema. Die nachfolgende Infografik Depressionen (ca, 2 MByte groß) sowie weitere Informationen zum Thema gibt es auf dieser Webseite.

Nachfolgend noch einige Links zu Webseiten, die ebenfalls über das Thema berichten.

Informationen zur Depression
Depression – Wikipedia
Neurologen und Psychiater im Netz
Depression: Krankheit mit vielen Gesichtern
Depression Anzeichen – körperliche und psychische Symptome
Depression: Auslöser, Warnsignale, Behandlung – NetDoktor.de
Depression: Ursachen, Anzeichen, Therapie | Apotheken Umschau


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Depressionen: Verstehen und überwinden

  1. Pater sagt:

    Vielen Dank für diese aktuelle Zusammenfassung,die auch Nicht-Senioren lesen sollten.
    Jeden kann es ein- oder mehrmals treffen.

  2. Stefan sagt:

    Ich bedanke mich!

    Bin selber erkrankt (leichte vDepression, starke Angststörungen) und in guter Behandlung.

    Mir helfen Sport, Yoga, Verhaltenstherapie und natürlich ein Medikament.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.