Sechs Reisetipps für ‘Best Ager’

Wer eine Reise tut, kann später was erzählen. Und: Für eine Reise ist man nie zu alt – so viel steht fest. Genauso steht aber fest, dass man sich ab einem gewissen Alter auf eine Reise besser vorbereiten muss als in jungen Jahren. Im Beitrag möchte ich in sechs kurzen Tipps auf diese Reisevorbereitungen eingehen und klären, an was man vor der Reise denken sollte.


Anzeige

Bei der Planung eines Urlaubs ist natürlich die erste Frage, wo es hin gehen soll. In die nähere Umgebung, an Urlaubsorte in Deutschland, ins benachbarte Ausland oder gar in ferne Ländern?

Für Unentschlossene gibt es im Internet Hilfe, zum Beispiel bei Online-Reisebüros wie REWE Reisen oder travelix. Auf solchen Seiten finden sich mit Sicherheit Ziele, die eine Reise wert sind. Das kann ein entlegener Winkel der Welt sein, muss es aber nicht: Auch nahe gelegene Orte wie Berlin, London oder Barcelona garantieren unvergessliche Trips.

Steht das Reiseziel fest, dann gilt es einige Frage zu klären. Damit es keine unangenehmen Überraschungen und Stress gibt, kann man folgendes abprüfen.

#1: Brauche ich einen Reisepass?

Wer Europa verlassen will, sollte als erstes überprüfen, ob ein Reisepass (oder gar ein Visa erforderlich ist). Wird ein Reisepass benötigt, gilt die nächste zu klärende Frage, wie lange der Reisepass noch gültig ist. In viele Länder darf man nur dann einreisen, wenn der Ausweis noch mehr als sechs Monaten gültig ist. Informationen dazu finden sich zum Beispiel beim Auswärtigen Amt.

#2: Sind Impfungen nötig?

In vielen weiter entfernten Ländern sind bestimmte Impfungen vorgeschrieben. Ohne solche Impfnachweise ist keine Einreise möglich. Auch wenn u.U. keine Impfungen vorgeschrieben sind, sollte man im eigenen Interesse für eine Immunität gegen Krankheiten wie Gelbfieber oder Malaria sorgen. Was sich für welches Land empfiehlt, und wo man Impfungen vornehmen lassen kann, erfahrt man beim Tropeninstitut.

#3: Wie fit bin ich?

Im Allgemeinen kann sich jeder diese Frage selbst beantworten. Vor einer Reise sollten Sie die Beurteilung aber einem Arzt überlassen. Gerade wenn es weit weg geht, bedeutet eine Reise nämlich ungewohnte Strapazen. Auch der Urlaub selbst kann hart werden: Schweißtreibende Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit oder mangelhafte Infrastruktur sind nur drei der Herausforderungen, die Reisende erwarten können. Ein kurzer Check gibt Aufschluss darüber, was man sich zumuten kann. Was auf jeden Fall gilt: In heißen Ländern sehr viel trinken und immer auf ausreichenden Sonnenschutz achten!

#4: Wie sieht es mit Versicherungsschutz aus?

Am besten fragt man im Reisebüro oder ebenfalls beim Auswärtigen Amt nach, ob es ein Krankenversicherungsabkommen zwischen Deutschland und dem Zielland der Reise gibt. Zudem sollten Sie überprüfen, mit welchen Leistungen Sie im Ausland krankenversichert seid. Zudem sollte man sich über die Möglichkeiten zum Abschluss eine Auslandskrankenversicherung informieren

#5: Welche Medikamente brauche ich?


Werbung

Eine Reiseapotheke sollte jeder dabei haben – ab einem gewissen Alter wird diese in der Regel etwas umfangreicher. Als erstes gehören die regelmäßig einzunehmenden Medikamente in ausreichender Menge in die Reiseapotheke. Denn im Ausland gibt es nicht immer gleichwertigen Ersatz. Zusätzlich sollte man Desinfektionsmittel, Tabletten gegen die Reisekrankheit oder Durchfall, etwas gegen Insektenstiche sowie Schmerztabletten mitgenommen werden. Packen Sie regelmäßig benötigte die Medikamente am besten ins Handgepäck, damit diese auch während des Flugs immer zur Hand sind.

Achtung: Alle Medikamente in fester Form (Tabletten) sind im Handgepäck erlaubt. Bei Flüssigkeiten gilt die Grenze von 100 Millilitern, die in einem verschlossenen transparenten Beutel im Handgepäck mitgeführt werden dürfen (siehe hier und hier). Für rezeptpflichtige Medikamente (speziell, wenn es sich um Betäubungsmittel handelt) sollte ein Medikamentenpass mitgeführt werden (siehe auch hier und hier). Halten Sie ggf. Rücksprache mit dem Reiseveranstalter, was sonst zu beachten ist.

#6: Was will ich machen?

Natürlich will jeder Urlauber an gewissen Aktivitäten teilnehmen. Von den geplanten Aktivitäten hängt auch ab, welches Gepäck man braucht. Bei einem Städtetrip oder Wanderurlaub ist man viel auf Achse und braucht dementsprechend festes Schuhwerk. Wer vorwiegend am Pool liegen will, muss genügend Badekleidung in den Koffer packen. Aber man sollte wirklich nur das nötigste mitnehmen – je leichter der Koffer, desto besser!

So vorbereitet und mit allem Benötigten ausgestattet, steht einem schönen Urlaub (hoffentlich) nichts mehr im Wege.

Ähnliche Artikel:
Ratgeber und Informationen
Reisetipp: Vorsicht beim Geldabheben im Ausland
Urlaub: Kostenfallen beim Mobilfunk in der EU
Vorsicht bei WLAN-Nutzung im Ausland
Tipp: Mit der Kamera sicher durch den Urlaub
Urlaub: Tipps, um Geld zu sparen
Hacker veröffentlichen Generalschlüssel für Koffer
Kurzvorstellung: Cruisetricks – Der Kreuzfahrt Ratgeber


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipp abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.