Fakten und Daten rund um den Kaffee

Die Deutschen lieben ihren Kaffee. Der Duft von Kaffee am frühen Morgen, beim Aufwachen. Himmlisch, das macht doch Lust zum Aufstehen. Und es macht glücklicher als die ans Bett gebrachte Tasse.


Anzeige

Diese und weitere erstaunliche Fakten rund um das Lieblingsgetränk der Deutschen enthält der sechste Tchibo Kaffeereport „Kaffee in Zahlen“. Er wirft zugleich einen Blick über den Tassenrand: Befragt wurden insgesamt rund 3.000 Menschen aus Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und der Schweiz. Was sie bei der Leidenschaft zum schwarzen Gold eint – und wo die Unterschiede liegen, verrät der rund hundertseitige Report.

Mit Daten und Zahlen rund um Produzenten, Konsumenten und Handel liefert er geballte Fakten und ist vor allem eins: eine Liebeserklärung an den Kaffee. Wussten Sie beispielsweise:

  • 65,7 Prozent der Deutschen trinken regelmäßig Filterkaffee.
  • 34,4 Prozent trinken Kaffee am liebsten mit dem Partner, 28,3 Prozent sind dabei lieber allein.
  • 50,2 Prozent der Befragten haben eine Lieblingskaffeemarke.
  • Wärme, Liebe, Freude, Energie, Geborgenheit, Ruhe und Heimat – diese Begriffe assoziieren Europäer mit Kaffee.

Allein der Duft von Kaffee reicht schon, um glücklich zu sein. Vor allem beim Aufwachen: Dies antworteten über 40 Prozent über die Ländergrenzen hinweg auf die Frage: „Wie kann man Ihnen mit Kaffee eine Freude bereiten?“. Bei den Deutschen lag die Quote sogar bei 48,9 Prozent. Damit rangiert der Kaffeeduft sogar vor der ans Bett gebrachten Tasse Kaffee: Die steht in Deutschland an Nummer zwei der Freuden, während etwa in Tschechien der Kaffee aus der Lieblingstasse bevorzugt wird.

Kaffee = Wärme, Liebe und Freude

Warum trinken wir eigentlich so gerne Kaffee? Welche Gefühle verbinden wir mit seinem Genuss? Alltag und Hektik oder Entspannung und Genuss? Bei der Frage, was die Europäer mit Kaffee assoziieren, herrscht Einigkeit: Wärme, Liebe, Freude, Energie, Geborgenheit, Ruhe und Heimat werden am ehesten mit Kaffee in Verbindung gebracht. Über Ländergrenzen hinweg gilt auch: Am liebsten bereiten Kaffeetrinker ihr Lieblingsgetränk selbst zu. Sie genießen es bevorzugt mit ihrem Partner und haben eine Lieblingskaffeemarke (jeweils über die Hälfte der Befragten).

Fair Trade
(Quelle: © nullplus/shutterstock)

Europas Kaffee-Vorlieben: Filter- oder Instantkaffee?

Die Liebe der Deutschen zum Filterkaffee (65,7 Prozent) teilen andere Europäer nicht. Das Herz der Tschechen schlägt für Instantkaffee (61,3 Prozent). In Österreich wiederum können nur 10,5 Prozent dem löslichen Kaffee etwas abgewinnen. Österreicher (52,5 Prozent) und Schweizer (51,5 Prozent) trinken Kaffee vor allem, weil er ihnen schmeckt. Anders die Polen: Sie sehen in ihm in erster Linie eine Energiequelle (50 Prozent).

Von Lieblingsorten bis Lieblingssituationen

Für den sechsten Tchibo Kaffeereport wurden im Oktober und November 2016 rund 3.000 Menschen aus Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Schweiz im Alter von 18 bis 64 Jahren zu ihren Vorlieben rund um das Heißgetränk befragt. Auf über 100 Seiten wurden neben den Befragungen erneut Fakten und geballtes Wissen rund um Kaffee in Zusammenarbeit mit brand eins Wissen und statista.com zusammengetragen.


Anzeige

Der vollständige Kaffeereport kann hier als PDF heruntergeladen werden. Und jetzt eine Tasse Kaffee.

Ähnliche Artikel:
Kaffee als Magenbitter
Kaffeetrinker leben länger und weitere Fakten zum Kaffee
Trend: Hell gerösteter Filterkaffee (Blonde Roast)
Tipp: Kaffee aus tiefgefrorenen Bohnen
Tchibo Kaffeereport 2016
Kaffee schützt vor Diabetes, wenn die Gene dies zulassen


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.