‘Schutz-Höhle’ auf dem Mond entdeckt

Spannende Entdeckung auf dem Erdenmond. Man hat eine größere Höhle (50 km lang, 100 m breit) entdeckt, die künftigen Raumfahrern Schutz bei Mondaufenthalten bieten könnten.


Anzeige

Die Entdeckung der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA mit dem Radar der Mondsonde SELENE. Die gut 50 Kilometer lange und 100 Meter breite Höhle dürfe gut 3,5 Milliarden Jahre alt und durch Lavaflüsse entstanden sein. Die Existenz solcher Tunnel ist aus vulkanischen Gebieten der Erde bekannt und wurde auch für den Mond postuliert. Jetzt ist der erste Nachweis in der Marius-Hügelgruppe gelungen.

Das Ganze ist interessant, da es Pläne gibt, dass die Menschheit mit Astronauten auf den Mond zurückkehrt und dort Basen für längere Aufenthalte plant. Die japanischen Forscher haben ihre Erkenntnisse in diesem englischsprachigen Beitrag veröffentlicht. Deutschsprachige Artikel finden sich hier und hier.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.