Umweltverschmutzung verkürzt das Leben

GesundheitDie allgegenwärtige Umweltverschmutzung in vielen Ländern fordert jährlich (bezogen auf das Jahr 2015) weltweit 9 Millionen Todesfälle. Jedes sechste Leben wird durch Umweltverschmutzung (und verschmutzte Luft) verkürzt, wie eine neue Untersuchung zeigt.


Anzeige

Die Untersuchung findet sich im Fachblatt The Lancet (Englisch). Feinstaub, Schadstoffe im Boden oder auch andere Umweltbelastungen führen zu verschiedenen Krankheiten. Auf das Konto von Umweltbelastungen gehen auch Fälle von Herzerkrankungen, Schlaganfällen und Lungenleiden.

Aus China sind ja Bilder von Smog in Großstädten bekannt, und in der Tat ist Ostasien eine der Problemzonen. Aber auch in Deutschland ist nicht alles in Ordnung. Insbesondere Feinstaub an stark befahrenen Straßen erhöht die Umweltbelastung. Forscher schätzen, dass in Deutschland etwas mehr als 62.000 Menschen vorzeitig an den Folgen schädlicher Umweltbelastung sterben. Leser/Innen, die sich für die Thematik interessieren, finden auf heute.de oder bei swr.de weiterführende Artikel.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.