Tiangong 1: Absturz erst März bis April 2018

Kurz nachgefasst: Wie schaut es eigentlich mit der aufgegebenen chinesischen Raumstation Tiangong 1 aus? Die sollte doch eigentlich diese Tage aus der Umlaufbahn in die Erdatmosphäre eintreten und abstürzen.


Anzeige

China hatte “Tiangong 1” im September 2011 ins All beförderte. Das Raumlabor diente über mehrere Jahre als Ziel chinesischer Raumschiffe der “Shenzhou”-Reihe, die sechs Kopplungsmanöver absolvierten. Das Weltraumlabor kreist seit Herbst 2016 ohne Kontrolle durch die Bodenstation um die Erde und wird irgendwann in naher Zukunft abstürzen.

Zur Erinnerung: Im November 2018 hatte ich den Blog-Beitrag Chinas Raumstation: Absturz Anfang 2018, Europa betroffen? veröffentlicht. Die spannende Frage war seinerzeit, ob Trümmer auf die Erdoberfläche stürzen und ob Europa betroffen ist. Den Absturzzeitpunkt hatte man damals auf ‘zwischen Januar und März 2018’ angegeben.

chinesische Raumstation Tiangong-1
(Chinesische Raumstation Tiangong-1, Quelle: Chinesische Nachrichtenagentur/YouTube)

Inzwischen geht man bei der Europäischen Raumfahrtagentur ESA von einem wahrscheinlichen Absturzzeitraum zwischen dem 17. März und dem 21. April 2018 aus (siehe). Die Region der Erde, über die der Absturz stattfindet, lässt sich erst wenige Stunden vor dem Eintritt in die Erdatmosphäre eingrenzen. Ich hatte im oben erwähnten Blog-Beitrag aber bereits ausgeführt, dass Deutschland, Österreich oder die Schweiz nicht zu den Regionen gehören, wo mögliche Trümmer nieder gehen.

Absturzgebiet Tiangong 1
(Absturzgebiet, grün, der Station, Credit: ESA CC BY-SA IGO 3.0)

Die ESA hat eine englischsprachige Seite mit einigen Antworten bereitgestellt. Dort findet sich auch die obige Karte mit dem grünen Bereich für die Gegenden, an denen Trümmer niedergehen könnten. Ein paar deutschsprachige Informationen finden sich zudem hier und hier.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.