Vor 15 Jahren: Die Columbia-Katastrophe

Der 1. Februar 2003 war ein sehr schwarzer Tag für die US-Raumfahrt. An diesem Tag zerbrach die Raumfähre Columbia beim Wiedereintritt vom 28. Raumflug in der oberen Atmosphäre. Grund war, dass Hitzeschutzkacheln beim Start beschädigt wurden, was beim Wiedereintritt zum Zerbrechen der Columbia führte. Dabei verloren alle sieben Besatzungsmitglieder ihr Leben. Details zu den Missionen und zum Unfall finden sich bei Wikipedia, einen Artikel gibt es zudem hier.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.