Kräftiger Schluck (3,2 % und (3,4 %) aus der Rentenpulle

Gute Nachrichten für Rentnerinnen und Rentner in Deutschland. Die Altersbezüge werden zur Jahresmitte deutlich um 3,2 bzw. 3,4 Prozent steigen. Hier ein paar Informationen zum Thema.


Anzeige

Bundessozialminister Hubertus Heil, SPD, ist gerade im Amt und kündigt schon die erste Rentenerhöhung von 2018 in Deutschland an. Die Renten für die mehr als 20 Millionen Rentner und Rentnerinnen werden 2018 im Westen um 3,2 Prozent und im Osten um 3,4 Prozent steigen.

Euro-Noten
(Quelle: Pexels CC0 Lizenz)

Die Höhe der jährlichen Rentensteigerung lehnt sich an die Lohnsteigerungen und an die Lage am Arbeitsmarkt an. Der Rentenwert für Deutschland Ost steigt damit auf 95,8 Prozent des Rentenwerts West. "Bis spätestens zur Rentenanpassung 2024 wird der aktuelle Rentenwert (Ost) auf 100 Prozent des Westwerts ansteigen", sagte Heil. Hintergrund ist der Beschluss der vorhergehenden Bundesregierung, die Angleichung der Renten in Ost und West bis 2025 zu erreichen.

Alle gehen in Rente …

Die Zeichen sind unübersehbar – überall im Bekanntenkreis gehen die Leute in Rente, Altersteilzeit oder Vorruhestand. Ich selbst nehme das (und die Rentenerhöhung) jetzt mal interessiert zur Kenntnis. Theoretisch könnte ich seit 3 Jahren eine Rente mit 60 (mit Abschlägen) beziehen (und bekomme sogar meine kleine Firmenrente).

Aber ich habe mich im Oktober 2016 (Ende des 18 monatigen Krankengeldbezugs nach einem Sportunfall) gegen den Ruhestand und den Bezug der gesetzlichen Rente entschieden. Denn seit ich vor 25 Jahren mein Hobby zum Beruf gemacht habe, brauchte ich nie wieder zu arbeiten. Daher kann die Rente noch bis 65 warten und ich werde auch weiterhin ein wenig bloggen und schreiben, um damit meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber ab 2021 kommt dann spätestens die gesetzliche Rente.

Ähnliche Artikel:
Arbeiten im höheren Lebensalter … warum nicht?
Arbeiten im Ruhestand–immer mehr tun es

Die Rente ist sicher – Vorsorgeatlas Deutschland 2017
100 Jahre alt und noch nix mit Rente
Fachkräftemangel durch frühe Rente?
Tipp: Online-Rechner für Rentenhöhe und –beginn
Tipp: Die Rentenberatung der Deutsche Rentenversicherung
Rentenanträge bei der Deutsche Rentenversicherung anfordern


Werbung

"Blue Zones"– wo Menschen vital bis ins hohe Alter leben
Max-Planck-Institut forscht für längeres/besseres Leben


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.