Verschätzt: Unfall bei einer Flugzeuglandung

Gelegentlich trügt das sogenannte ‘Augenmaß’ – zum Beispiel, wenn man eine Schüssel wählt, um etwas Essen aus einem Topf dort hinein zu schütten, die Schüssel aber viel zu klein oder zu groß ist. Bei Piloten ist das ‘falsche Augenmaß’ beim Landen etwas kritischer zu sehen. Auch im hier geschilderten Fall, der glimpflich ausging, wohl zu.


Anzeige

Es war bei einer Flugshow 2018 in Wanaka, Neu Seeland, als der Pilot eines Propellerflugzeugs der sogenannten Warbirds landete. Die Landung erfolgte auf einem Grasstreifen neben der eigentlichen Landebahn. Wäre auch alles glatt gegangen, wenn der Pilot nicht den Abstand zu einem, neben der Landebahn abgestellten, Fahrzeug falsch eingeschätzt hätte. So kollidierte er mit der rechten Tragfläche mit dem Fahrzeug, worauf diese abriss. Dem Piloten ist nichts passiert, aber das Flugzeug ist wohl kaputt. Hier das entsprechende Video. Ein Artikel findet sich hier.

(Quelle: YouTube)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.