Chinas Raumstation: Andere Nationen können mitmachen

China will ab dem Jahr 2020 mit dem Bau einer Raumstation beginnen und diese bis zum Jahr 2022 fertig stellen. Nun hat China andere Nationen eingeladen, bei diesem Projekt mitzumachen.


Anzeige

Zum Hintergrund

Aktuell ist ja die Internationale Raumstation (Englisch International Space Station, ISS) in einer Umlaufbahn um die Erde und ständig bemannt. Das Projekt läuft unter der Regie der Amerikaner, während die Russen derzeit die Astronauten zur ISS transportieren.

China ist von diesem Projekt aber ausgeschlossen. Hintergrund ist ein Erlass von 2011 vom damaligen US-Präsidenten Obama. Das betreffende Gesetz verbietet der Nasa, Geld für jede Form bilateraler Zusammenarbeit mit China oder chinesischen Unternehmen aufzuwenden.

Chinas Raumstation

Als aufstrebende Weltraumnation mit eigenen Trägerraketen hat China bereits die kürzlich abgestürzte Raumstation Tiangong 1 ins All geschossen. Ab 2020 will das asiatische Land aber mit dem Bau einer einer eigenen Raumstation in der Erdumlaufbahn beginnen. Dieser Artikel beschreibt die Pläne Chinas, das mit einem Kernmodul beginnen und mit zwei Laborkabinen mit einem Gesamtgewicht von etwa 90 Tonnen erweitert werden. Das Gesamtgewicht wird etwa bei 90 Tonnen liegen (die ISS hat 400 Tonnen).

Chinas Raumstation (2020)
(Chinas geplante Raumstation, Quelle: Screenshot aus China Manned Space Agency)

Die Station soll auch über ein Teleskop verfügen, welches leistungsfähiger als das US Weltraumteleskop Hubble sein soll. Eine Präsentation der China Manned Space Agency (CMSA) beschreibt die Pläne Chinas in einer Präsentation auf Englisch. Das obige Bild entstammt dieser Präsentation. Das Timing ist perfekt, soll die ISS doch ab 2024 nach derzeitigen Plänen den Betrieb einstellen. Dann könnte China einspringen.

Einladung an die Welt mitzumachen

Über die Vereinten Nationen (United Nations) hat China die Welt eingeladen, an diesem Projekt CSS (China Space Station) teilzunehmen und Vorschläge einzureichen. Deadline für solche Vorschläge ist der 31. August 2018. Beeindruckende Pläne, die China dort vorlegt. Wer sich für das Thema interessiert, findet in diesem Golem-Artikel noch einige Hinweise.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.