Ferien: Mit den Enkeln in der Vergangenheit was erleben …

Bald starten ja die Sommerferien in Deutschland. So manche Großeltern wollen mit den Enkeln was erleben und nehmen die Kids mit in Urlaub. Da muss aber ‘bespaßt’ werden. Was häufig gut kommt, sind Besuche in Museen, die die Vergangenheit zeigen.


Anzeige

Archäologische Museen, die auch was zum Anfassen bieten, sind für jüngere Kinder oft ein guter Start. Bei Aufenthalten am Bodensee habe ich beispielsweise das Pfahlbaumuseum in Uhldingen-Mülhofen besucht. Es ist ein archäologisches Freilichtmuseum, wo man die Lebenswirklichkeit der späten Stein- und frühen Bronzezeit bestaunen kann.

Pfahlbauten Uhldingen
(Pfahlbauten Uhldingen-Mülhofen, eigene Aufnahme)

Es ist schon urig, mehrere Meter über dem Wasserspiegel über auf Pfählen gelegten Bohlen zu gehen und durch die Hütten zu laufen. Zumindest als ich dort zu Besuch war, gab es auch eine Vorstellung in experimenteller Archäologie, d.h. Mitarbeiter zeigten Szenen aus dem Leben der damaligen Bewohner wie Bearbeitung von Leder, Steinwerkzeuge herstellen etc.).

Experimentelle Archäologie
(Experimentelle Archäologie, eigene Aufnahme)

Hier ist noch ein Video mit einigen Impressionen – die Webseite des Museums findet sich hier.

(Quelle: YouTube)

Nun wird nicht Jeder zufällig am Bodensee Urlaub machen. Aber in Deutschland gibt es zahlreiche Freilichtmuseen, in denen sich ein Besuch lohnt. Bei Spiegel Online finden sich hier weitere Anregungen für ‘Reisen in die Vergangenheit’. Ich denke, das könnte die Kids begeistern. Ob sich die heutigen Kids noch für das Herstellen von Pfeifen aus Weidenstöckchen begeistern können, weiß ich nicht. Kann man ja mal vorschlagen – sofern man das selbst beherrscht und an Weidenruten kommt. Oder Blasrohre aus Holunderstängeln (siehe) basteln. Wir haben früher dann grüne Holunderbeeren als Munition benutzt – könnte in den ersten Wochen der Sommerferien noch klappen. Und wer besonders experimentierfreudig ist, kann sich ja mal mit der Herstellung von Birkenpech mit den Kids versuchen (siehe nachfolgender Artikellink).


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Birkenpech, der Klebstoff der Steinzeit
Steinzeitler führten Schädel-Operation an Kuh durch
Unsere Altsteinzeitler konnten schon Wurzelbehandlung
Waren die Höhlenmaler der Eiszeit Autisten?
34.000 Jahre alte Elfenbein-Venus aus Sachsen-Anhalt
42.000 Jahre alte Perlen, Schmuck aus der Eiszeit
Der jüngste Vulkan Bayerns …


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.