Stratolaunch: Vom Flugzeug in den Weltraum

Noch ein kleiner Schlenker in Sachen Raumfahrt. Das Unternehmen Stratolaunch hat große Pläne und will gleich drei neue Raketen entwickeln, die von einem Flugzeug gestartet, den Weltraum erreichen sollen. Selbst Astronauten könnten mit einem Shuttle so hochgeschossen werden.


Anzeige

Ein Flugzeug als Startrampe für Raketen hat gleich zwei Vorteile. Man spart den Platz auf der Erde für die Startrampe, ein Flugplatz zum Start des Flugzeugs reicht. Und der Weltraum lässt sich mit einstufigen Raketen erreichen, wenn diese mit einem Flugzeug in große Höhen transportiert und von dort gestartet werden.

Die Firma Stratolaunch, an der auch der Microsoft Gründer Paul Allen beteiligt ist, hegt große Pläne mit diesem Konzept. Mit einem Stratosphärenflugzeug sollen Raketen in große Höhe geschleppt und von dort gestartet werden (siehe diesen englischsprachigen Artikel).

(Quelle: YouTube)

Dafür entwickelt die Firma zur Zeit ein riesiges Flugzeug mit 117 Metern Flügelspannweite und zwei Rümpfen. Das obige Vide gibt einen Eindruck davon – hier gibt es ein Video von ersten Rollversuchen. Jetzt hat die Firma angekündigt, gleich drei Raketenmodelle für diesen Zweck zu entwickeln. Ab dem Jahr 2022 soll es soweit sein.

Ein deutschsprachiger Artikel zum Thema findet sich hier. Ergänzung: Die Kollegen der Webseite Golem haben einen sehr schönen Artikel zum Thema veröffentlicht. Dieser Beitrag geht auch auf die Frage ein, warum ein Raketenstart in 12 km Höhe Vorteile bringt (war mir wieder entfallen, obwohl ich mich früher schon mal mit dem Zeugs beschäftigt habe).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.