Sicheres Surfen im Netz – Dr Web Sicherheitstipps September

Doctor Web gibt für den Monat September einige Security-Tipps. Für den Monat September sind drei einfach umzusetzende Tipps dabei, wie man sich sich sicher im Netz bewegt.


Anzeige

Hier die Sicherheitshinweise, die man beim Surfen und Mailen berücksichtigen sollte.

  1. So gut wie jedes Browser-Update korrigiert Fehler und schließt vorhandene Sicherheitslücken. Auch wenn die gängigen Browser das Update meist automatisch einspielen, rät Doctor Web dazu, in den Einstellungen regelmäßig manuell nach Online-Updates zu suchen und diese zu installieren.
    Die kostenlose Browser-Erweiterung HTTPS Everywhere verschlüsselt Webseiten per HTTPS, sodass Nutzer immer anonym surfen.
  2. Sichere Passwörter – der Klassiker. Mit Blick auf den aktuellen Dr.Web Virenreport, empfiehlt Doctor Web, für jede Webseite ein anderes Passwort zu nutzen. Dieses sollte mindestens acht Zeichen lang sein und Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen enthalten.
    Passphrasen mit ganzen Satzteilen sind oft leichter zu merken als Buchstabenfolgen mit Zahlen. Hier können individualisierte Passphrasen erstellt werden:
  3. Phishing-Mails sind immer noch eine sehr beliebte Methode der Cyber-Kriminellen: Unter einem Vorwand, zum Beispiel einer wichtigen Sicherheitsüberprüfung, werden die Adressaten zur Preisgabe von Zugangsdaten aufgefordert.

Doctor Web rät Benutzern auf folgende zwei verräterische Spuren zu achten:

  • Zum einen enden Webadressen immer auf die offizielle Domain des jeweiligen Unternehmens, also zum Beispiel auf „drweb-av.de“ und nicht auf „drweb-av-sicher.to“.
  • Zum anderen können in HTML-Nachrichten die angezeigte Web-Adresse und diejenige, welche beim Anklicken tatsächlich aufgerufen wird, unterschiedlich sein.

Manche E-Mail-Programme zeigen die wahre Adresse, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf dem Link verharren. Bei anderen hilft es, die hinter dem Text oder Knopf verborgene Adresse mit einem Rechtsklick zur Überprüfung in den Editor zu kopieren.
Grundsätzlich werden derart wichtige Zugangsdaten durch seriöse Unternehmen niemals via E-Mail abgefragt.

Ähnliche Artikel:
Warnung: Phishing-Angriff auf Online-Banking-Kunden
Phishing – das sollten Sie wissen
Online-Betrug: Schutz vor Phishing & Co.
Achtung Betrug: Falsche Microsoft-Mitarbeiter rufen an
Betrugsmasche: “Hören Sie mich”?
Vorsicht vor Betrugsmails
Adware: Wenn der Browser nur noch Werbung zeigt…


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sicheres Surfen im Netz – Dr Web Sicherheitstipps September

  1. GerrtraudeH sagt:

    Ichbin froh, das ich mich entschieden habe, mir noch als Seniorin einen Computer anzuschaffen. Über die Sicherheit mache ich mir aber weniger Gedanken. dafgür ist mein Enkel zuständig, der mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Ich kann mittlerweile schon ganz alleine meine favorisierte Seiten aufrufen um eine Runde Solitaire oder Sudoku zu spielen, oder mal ein Quiz zu machen, und das reicht mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.