Die Himmelsscheibe von Nebra enträtselt

Die Himmelsscheibe von Nebra fasziniert Wissenschaftler wie normale Menschen gleichermaßen. Mit einem geschätzten Alter von 3700 bis 4100 Jahren stammt sie aus der ‘Frühzeit’ unserer Geschichte (Bronzezeit). Vor allem wurde gerätselt, was die Himmelsscheibe wohl darstellen soll. Wissenschaftler haben aber Erklärungen gefunden und das Rätsel wohl gelöst.


Anzeige

Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine eine kreisförmige Bronzeplatte mit einem Durchmesser von 32 cm, in der Sonne, Mond, Sterne und eine Barke aus Goldblech eingelassen sind. Lange wurde gerätselt, was die Himmelsscheibe wohl darstellen soll. 

Himmelsscheibe von Nebra
(Himmelsscheibe von Nebra, Dbachmann CC-BY-SA-3.0)

Die Fundumstände

Zwei Männer gruben die Scheibe im Jahr 1999 zusammen mit zwei reich verzierten Schwertern, zwei Beilen, den Resten zweier Armspiralen und einem Meißel auf dem Mittelberg in Wangen bei Nebra aus. Nach einem Verkauf durch die Raubgräber gelang es, die Fundstücke 2002 sicherzustellen und die Spur bis zu den Raubgräbern und den Mittelberg in Wangen zurück zu verfolgen. Die genauen Fundumstände der Scheibe auf dem Mittelberg von Nebra durch Sondengänger sind hier nachzulesen.

Das Alter der Scheibe wurde über stilistische Merkmale der Beifunde bestimmt. Die Himmelsscheibe entstand vermutlich in mehreren zeitlich getrennten Phasen. Interessant ist die Herkunft der verwendeten Metalle. Das Kupfer der Himmelsscheibe stammt aus Erzminen im heutigen Österreich (Lagerstätte vom Mitterberg bei Salzburg). Die chemische Zusammensetzung der Goldauflagen ist identisch mit Gold aus dem Fluss Carnon in Cornwall/England. Von dort soll auch das in der Bronze enthaltene Zinn kommen. Dies belegt, dass selbst vor 4.000 Jahren, in der Bronzezeit bereits europaweiter Handel getrieben wurde.

Was zeigt die Himmelsscheibe?

Eine sehr umfangreiche Widmung der Fundumstände, eine ausführliche Beschreibung der Himmelsscheibe und die Interpretation, was die Scheibe wohl darstellen soll, lässt sich auf Wikipedia nachlesen. Sehr früh war klar, dass es sich um eine Art astronomische Darstellung des Himmels mit Mond, Plejaden und weiteren Sternen handelt. Hier heißt es: Die Himmelsscheibe von Nebra zeigt die weltweit älteste bisher bekannte konkrete Darstellung des Kosmos.

Interpretation Himmelsscheibe von Nebra
(Interpretation Himmelsscheibe von Nebra, Quelle: Wikipedia)

Auf Wikipedia wird die Interpretation der Darstellung der Himmelsscheibe in drei Phasen sehr ausführlich behandelt. Eine Interpretation ist, dass die Scheibe als ‘Kalendarium’ die Zeit der Sommer- und Wintersonnenwende am Fundort Mittelberg bei Nebra darstellt, wobei die Scheibe auf den Brocken im Harz auszurichten ist. Manche Elemente, wie die Sonnenbarke, scheinen aber mystische Bedeutung zu haben. Eine Interpretation als Erinnerungsstütze und ‘Weltbild der Bronzezeit’ findet sich in auf der Seite himmelsscheibe-erleben.de (siehe nachfolgender Screenshot mit einem Ausschnitt der Seite).


Anzeige

Im September 2018 ist ein Buch mit dem Titel Die Himmelsscheibe von Nebra: Der Schlüssel zu einer untergegangenen Kultur im Herzen Europas (Amazon-Affiliate-Link) erschienen, welches sich ausführlich mit der Himmelsscheibe von Nebra befasst. Autoren sind der Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt Harald Meller sowie der Historiker und Wissenschaftsjournalisten Kai Michel. Einen Abriss der Thematik im Kontext des Bucehs findet sich bei den bloggenden Kollegen hier.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.