Narkolepsie: Ursache für die Schlafkrankheit entdeckt

GesundheitForscher haben jetzt die Ursache für Narkolepsie, die auch als ‘Schlafkrankheit’ bekannt  ist, herausgefunden. Menschen, die an Narkolepsie erkrankt sind, leiden unter sogenannter ‘Tagesschläfrigkeit’ und können quasi überall in einen Schlaf fallen.


Anzeige

Laut Wikipedia stellt die Narkolepsie eine neurologische Erkrankung dar und ist durch die Hauptsymptome exzessive Tagesschläfrigkeit geprägt. Meist trifft es Jugendliche und Erwachsene, aber auch Kinder leiden unter Narkolepsie. In Deutschland gibt es etwa 40.000 Betroffene.

Böse Folgen der Erkrankung

In meiner Kindheit bin ich wohl auch mit einem solchen Fall konfrontiert worden, nur war es mir damals nicht so klar. Auf unserem Hof wohnten Angehörige der US-Streitkräfte des nahen Militärflugplatzes. Deren kleine Kinder liebten den Bauernhof mit den Tieren, Katzen etc. Eine Familie hatte einen kleinen Jungen, der gerne mit meinen Geschwistern spielte (ich war mit 12 oder 13 Jahren bereits zu groß und hatte eigentlich immer irgendwelche Arbeiten zu erledigen).

Der Junge, nennen wir ihn John, hatte aber die Eigenart, oft sehr müde zu sein. Oft legte er sich plötzlich auf eine Garbe Stroh oder auf Kartoffelsäcke und schließ sofort ein. Er liebte es auch, mit meinem Vater auf dem Traktor mit auf’s Feld zu fahren. Vater erzählt mehrfach, das John auf dem Seitensitz des Traktors einzuschlafen drohte.

Einmal wollte der Vater ein Feld pflügen, aber nach einigen gepflügten Furchen drohte John auf dem Trecker einzuschlafen und vom Sitz zu fallen. Also hat mein Vater angehalten, das Kind unter den Arm geklemmt, und sich einige leere Jute-Kartoffelsäcke, die immer als Sitzunterlage auf dem Traktor lagen, geschnappt. Dann legte er einen Jute-Sack auf die frisch gepflügte Erde, bettete das schlafende Kind auf diese Unterlage, und deckte es mit einem weiteren Jutesack ab. Er konnte das Feld fertig pflügen und kurz vor der Heimfahrt wachte John auf. Johns Eltern erzählten, dass ihr Kind eine seltene Schlafkrankheit habe.

Ursache entdeckt

Betroffene leiden unter Tagesschläfrigkeit, Einschlafattacken und durch Emotionen ausgelöst, einen plötzlichen Verlust der Muskelanspannung. Es ist klar, dass dies mit eingeschränkter Leistungs- bzw. Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität einhergeht. Wie die Seite bionity.com hier berichtet, ist es einem Forscherteam aus der Schweiz unter Beteiligung von Dr. Ulf Kallweit von der Universität Witten/Herdecke (UW/H) die Ursache der chronischen Erkrankung Narkolepsie zu identifiziert.

Verursacht wird Narkolepsie durch einen allmählichen Verlust von Hypocretin produzierenden Nervenzellen im sogenannten Hypothalamus. Hypocretin ist ein Neuropeptid, das wesentlich für die Erhaltung von Schlaf- und Wachzuständen, aber auch relevant für das Emotions-, Ernährungs- und Belohnungsverhalten ist. Der Verlust der Hypocretin-produzierende Neurone bei Narkolepsie ist langsam fortschreitend und vermutlich irreversibel. Eine Behandlung ist zur Zeit nicht möglich. Die Hoffnung ist aber jetzt, dass man zumindest den Beginn der Erkrankung irgendwann aufhalten oder verlangsamen kann. Details lassen sich bei bionity.com nachlesen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.