Schwimmende Brücke in Shiziguan (Provinz Hubei in China)

Shiziguan ist ein malerischer Ort im Bezirk Xuan’en, in der zentralchinesischen Provinz Hubei. Eine Besonderheit ist eine 500 Meter lange ‘schwimmende Landstraße’, die über den Fluss gebaut wurde.


Anzeige

Ich bin durch Zufall kürzlich auf Twitter über ein krasses Video auf das Thema gestoßen. Im Video fährt ein Auto über eine Art Straße, die in im Wasser entlang des Flusslaufs gebaut wird. Das fahrende Auto verursacht im Wasser unterhalb der Straße eine Bugwelle – einfach auf das nachfolgende Video klicken, um dieses anzusehen.

Wie kann das sein, dass das Auto auf der festen Straße eine Welle im Wasser erzeugt, das war die Frage, die mir durch den Kopf schoss. Also habe ich mal im Internet gesucht und dabei die Begriffe Shiziguan, Hubei und China verwendet. Und schon gab es eine Erklärung, die recht logisch ist – es kommt halt auf die Perspektive an.

Bei der ‘Straße’ handelt es sich um ein schwimmendes Ponton aus Holzplanken. Dieser wurden direkt in einem Fluss in Shiziguan, einem malerischen Ort im Bezirk Xuan’en, in der zentralchinesischen Provinz Hubei gebaut und am 1. Mai 2016 für die Öffentlichkeit freigegeben.

(Quelle: YouTube)

Das Ganze wird in obigem Video (und auf den Fotos in diesem Artikel sowie in diesem Beitrag) besser sichtbar – eigentlich ist der Ponton-Weg für Fußgänger vorgesehen, die über den Fluss spazieren möchten. Im ersten Video hat man dann wohl ein Auto über diesen Ponton fahren lassen. Und das Gewicht des Autos drückt die Pontons ins Wasser. Durch die Geschwindigkeit des Autos auf der ‘Straße’ kommt dann die Bugwelle im Wasser zustande.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.