Musik zum Sonntag: Rocco Granata – Marina

Da sind sie wieder, die Eindrücke aus der Jugend, als die Deutschen nach Italien fuhren. Und die eine oder andere Senhorita bei den italienischen Männern Liebesgefühle weckte. Conny Fröbes sang 1962 ‘2 kleine Italiener’, aber Rocco Granata hatte seine ‘Marina’. Weckt möglicherweise Erinnerungen bei dem einen oder anderen Leser oder bei der einen oder anderen Leserin an Jugendzeiten.


Anzeige

Rocco Granata, geboren 1938 in Kalabrien, Italien, ist ein italienischstämmiger Schlagersänger und Entertainer. Nachdem seine Eltern nach Belgien zogen, arbeitete er in Genk als Automechaniker. Sein Hobby war die Musik und er spielte mit Freunden auf Jahrmärkten in der Umgebung. Ein Samba-Stück kam beim Publikum ganz gut an, so dass Rocco Granata 1959 einen italienischen Text darauf schrieb und das Ganze ‘Manuela’ nannte. Der Hit des Jahres 1959 war Marina und das Wirtschaftswunderland Deutschland bzw. dessen Bewohner schickten sich an, Spaghetti und die Liebe zum Land, wo (nach Goethe) ‘die Zitronen blühen’, zu entdecken.

Nun beamen wir uns zurück in die 50er und 60er Jahre des vorherigen Jahrtausends und lassen die damalige Stimmung aufblühen. Ich selbst war damals viel zu jung für die Fahrt nach Italien, und meine Eltern hatten als Landwirte für so etwas weder Zeit noch Geld.

(Quelle: YouTube)

Aber eine coole Zeit muss es damals für die 20 jährigen schon gewesen sein, so irgendwie, trotz der vielen Zwänge, die dann in die 68er Bewegung mündeten. Weitere Lieder von Granta sind Buona Notte Bambino, sowie das einschmeichelnde Tango D’Amore (wo sind meine Tanzschuhe), das fröhliche schmelzenden Buona sera Signorina, das legendäre That’s Amore, das eingängige, von Vielen gesungene L’Italiano oder Che Sara.

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Uriah Heep ‘Lady in Black’
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik zum Sonntag: Cockney Rebel – Sebastian
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Corey Hart ‘Sunglasses at night’
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Cat Stevens ‘Lady D’Arbanville’
Musik zum Sonntag: Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Musik zum Sonntag: The Champs “Tequila”
Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five
Musik zum Sonntag: Golden Earing – Radar Love
Musik zum Sonntag: Neil Sedaka – “Oh! Carol”


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.