Zwilling unserer Sonne gefunden?

Astronomen glauben einen ‘verlorenen’ Zwilling unserer Sonne in den Weiten des Universums entdeckt zu haben. Dieser Zwilling ist mit unserer Sonne entstanden, schlug aber eine andere Bahn ein.


Anzeige

Sonnen werden irgendwann in einem ‘Sternentstehungshaufen’ geboren. Daraus entstehen häufig Doppel- oder Dreifach-Sternensysteme, bei denen mehrere Sonnen um einen gemeinsamen Schwerpunkt kreisen. Es gibt aber auch Einzelsternsysteme wie unsere Sonne, die nur Planeten besitzt. Jüngere Simulationen haben aber ergeben, dass vermutlich alle Zwergsterne (in der Größe unserer Sonne) ursprünglich als Doppelsternsystem entstanden. Irgendwann ging dann der Begleiter einer Sonne verloren.

Es wurde vermutet, dass unsere Sonne ebenfalls aus einem Doppelsternsystem entstanden ist. Astronomen haben daher schon länger nach dem ‘verlorenen’ Zwilling unserer Sonne gesucht. Im Fachjournal „Astronomy & Astrophysics“ (DOI: 10.1051/0004-6361/201834285) berichtet ein Team um Vardan Adibekyan vom Instituto de Astrofísica e Ciências do Espaço (IA), dass man diese Sonne nun gefunden habe.

Bei dem 184 Lichtjahre entfernten Stern „HD186302“ handele es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen der einstigen direkten Geschwister-Sterne unserer Sonne. Möglicherweise ist es sogar ein „eineiiger Zwilling“ unserer Sonne. Dazu wurde die chemische Zusammensetzung von Nachbarsternen untersucht. Der Stern „HD186302“ ist fast so gr0ß wie die Sonne und besitzt eine identische chemische Zusammensetzung sowie ein Alter von 4,5 Milliarden Jahre. Einige weitere Details lassen sich bei Interesse hier nachlesen.

Ähnliche Artikel
“Der Kobold”: Zwergplanet liefert Hinweise auf Planet Nr. 9
40 Eridani A – Heimatplanet der Vulkanier entdeckt
Nachbarstern beeinflusste unsere Asteroiden und Kometen
Weitere Erde in Nachbar-Sonnensystem entdeckt
Exo-Mond in fremdem Sonnensystem entdeckt?
Brauner Planeten-Zwerg in Nähe des Sonnensystems
Der verschwundene Protoplanet des Sonnensystems


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.