Frühwarnzeichen für Parkinson

GesundheitEin Problem bei Parkinson ist, dass diese Erkrankung oft erst sehr spät diagnostiziert wird. Da kann es hilfreich sein, wenn man frühe Warnzeichen dieses Krankheitsbilds erkennt und sich untersuchen lassen kann.


Anzeige

Die Parkinson-Krankheit (auch Morbus Parkinson) ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems im höheren Lebensalter. Die Erkrankung beginnt meist zwischen dem 50. und 79. Lebensjahr. Die Krankheit wird durch einen Mangel an dem Nervenbotenstoff Dopamin hervorgerufen. Der Dopaminmangel tritt auf, wenn spezielle Nervenzellen im Gehirn nach und nach absterben. Eine gute Übersicht zu Symptomen und Therapie findet sich bei der Apothekenumschau, bei onmeda.de, auf parkinson-aktuell.de, oder auf Wikipedia.de.

Medizin
(Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Diese Krankheit gilt als unheilbar, hat ein sehr vielfältiges Bild und macht sich durch unterschiedlichste Symptome bemerkbar. Im Frühstadium erkannt, lässt sich aber das Fortschreiten der Krankheit dämpfen. Daher ist es hilfreich, auf frühe Symptome der Erkrankung zu achten und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen. Die Wikipedia nennt folgende Symptome als frühe Warnzeichen:

  • Störung des Geruchssinns, Jahre vor dem Ausbruch
  • Stimmungsschwankungen (leichte Reizbarkeit) mit leichten Depressionen
  • Verstopfung
  • typisch ist die Störung des Traumschlafs durch atypische starke Bewegungen während des (im gesunden Zustand normalerweise bewegungslosen) REM-Schlafs (bis hin zum Schreien oder um sich schlagen)

Artikel, die sich mit dem Frühwarnzeichen für Parkinson befassen, sind zudem bei parkinson-aktuell.de, hier und hier zu finden.

Ähnliche Artikel:
Informationen rund um Parkinson
Parkinson: Studie weckt Zweifel an Entstehungstheorie
Körpereigenes Protein als Parkinson-Medikament?
11. April: Weltparkinsontag
Parkinson: Magazin und Planung des Arztbesuchs
Ausgabe 6 des Parkinson-Magazins PARKOUR erschienen


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.