Osiris-Rex: Nachweis von Wasser auf Asteroid Bennu

Kurz nach ihrer Ankunft der Raumsonde Osiris Rex am Asteroiden Bennu konnten die Wissenschaftler bereits neue Erkenntnisse verkünden. Die Instrumente der Raumsonde, die sich aktuell etwas 20 km entfernt von dem 500 Meter großen Körper befindet, konnten nachweisen, dass Gestein auf der Oberfläche des Asteroiden mit Wasser in Kontakt gekommen sein muss.


Anzeige

Hintergrund der Osiris Rex-Mission

Bestimmte Asteroiden kommen der Erde immer wieder sehr nahe, und ein Treffer ist in ferner Zukunft nicht ausgeschlossen. Dazu gehört auch der Asteroid Bennu. Die NASA hat kürzlich neue Bahnberechnungen zum Asteroid Bennu veröffentlicht. Dieser Himmelskörper von 500 Meter Durchmesser kommt der Erde ‘sehr, sehr, sehr’ nahe. Bei einem Einschlag bedeutet das die Apokalypse, oder genauer, das Ende des Lebens auf der Erde. Mögliches Datum für die Katastrophe: Der 25. September 2135.

Wissenschaftler planen nun mögliche Abwehrmaßnahmen. Dazu haben Techniker der NASA die Raumsonde Osiris Rex Asteroiden Bennu geschickt, um dort eine Probe zu entnehmen. Man will wissen, wie der Asteroid aufgebaut ist. Anfang Dezember 2018 ist die Sonde am Asteroiden angekommen (siehe Raumsonde Osiris Rex erreicht Bennu). Dort schwebt sie etwa 20 Kilometer über der Oberfläche des Himmelskörpers, um diesen zu erforschen.

Nachweis von Wasser auf Bennu

Nun hat die NASA bereits einen ersten Erfolg bekannt gegeben. Die nachfolgende Nachricht auf Twitter berichtet vom Nachweis von Wasser auf dem Himmelskörper – und ein hochauflösendes Foto ist auch dabei.

Die Instrumente OVIRS (OSIRIS-REx Visible and Infrared Spectrometer) und OTES (OSIRIS-REx Thermal Emission Spectrometer) der Sonden konnten Spuren von Molekülen, die aus Sauerstoff- und Wasserstoffatomen bestehen, auf dem Asteroiden nachweisen. Diese Moleküle signalisieren Wasser, welches in Mineralien gebunden sein dürfte. Denn die Schwerkraft des 500 Meter Himmelskörpers ist zu gering, um Wasser festzuhalten.

Die Theorie der Wissenschaftler: Irgendwann muss dieses Gestein mit Wasser in Berührung gekommen sein. Man nimmt an, dass Bennu zu einem größeren Himmelskörper gehörte, auf dem Wassereis existierte. Ein Treffer vor ca. 1 Milliarde Jahren hat dann diesen Himmelskörper zerstört, Bennu ist ein Trümmerstück. Daher ist die Entdeckung der Forscher nicht ungewöhnlich. Weitere Details der Mission lassen sich im NASA-Artikel (Englisch) oder auf Deutsch bei heise.de, bei spektrum.de oder wissenschaft.de nachlesen.

Ähnliche Artikel:
Raumsonde Osiris Rex erreicht Bennu
Sonde Osiris Rex fotografiert Ziel Asteroid Bennu
Trifft Killer-Asteroid Bennu die Erde? Abwehrmaßnahmen nötig
Hayabusa-2: Minerva-Lander auf Ryugu abgesetzt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.