‘Verdampfender’ Exo-Planet GJ3470b

In etwa 97 Lichtjahre Entfernung haben Astronomen einen Exo-Planeten entdeckt, der langsam ‘verdampft’. Dauert zwar noch etwas, aber der Planet verliert ständig etwas von seiner Oberfläche.


Anzeige

Es handelt sich um das Objekt mit der Bezeichnung GJ3470b, ein Exoplanet von 4,3-fachen Größe unserer Erde, aber der 14fachen Erdmasse. Entdeckt wurde der Planet, der  in etwa einem Zehntel der Distanz des Merkur zur Sonne um seinen Stern kreist, bereits im Jahr 2013.

Exoplanet GJ3470b
(Exoplanet GJ3470b, künstlerische Darstellung  By ESA/Hubble, CC BY 4.0)

Die Atmosphäre des Planeten besteht aus Wasserstoff und Helium. Könnte man den Planeten sehen, würde der wohl als blaue Kugel erscheinen. Am 15. Dezember 2018 entdeckten Astronomen, dass die Atmosphäre des Planeten verdunstet. Grund ist die Nähe des Planeten zu seiner Heimatsonne, was zu einer Oberflächentemperatur von geschätzt 926 Grad Celsius führt. Irgendwann in einer Milliarde Jahren ist die Atmosphäre verdampft und zurück bleibt ein Felsplanet. Ein deutschsprachiger Beitrag zum Thema findet sich hier – und hier gibt es noch einen englischsprachigen Beitrag.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.