Israelischer "Beresheet" Mondlander gestartet

Es hat geklappt, die israelische Sonde “Beresheet” mit ihrem Mondlander wurde heute Nacht erfolgreich mit einer Falcon 9-Rakete in den USA gestartet. Die Sonde ist also auf dem Weg zum Mond.


Anzeige

Ich hatte ja kürzlich über die, ursprünglich als privates Projekt aufgesetzte, Mission im Blog-Beitrag Israel möchte bald mit “Beresheet” auf dem Mond landen berichtet. Die unbemannte Sonde “Beresheet” soll im April 2019 weich auf dem Mond aufsetzen. Mit an Bord ist eine Zeitkapsel, in der auch eine Bibel enthalten ist.

Der Start der Sonde “Beresheet” (Spatz) war heute Nacht (Freitag, den 22.2.2019, 2:45 Uhr deutscher Zeit) geplant. Gemäß obigem Tweet ist dieser Start geglückt, die Sonde befindet sich auf dem Weg zum Mond. Dabei hat “Beresheet”eine lange Reise von 6,5 Millionen Kilometern vor sich, die sie mehrfach um die Erde führt. Wenn alles gut geht, wird “Beresheet” am 11. April 2019 als erstes ‘privat initiiertes’ Raumschiff weich auf dem nur 384.000 km entfernten Mond landen.

In den Medien heißt es, dass dies die erste ‘privat finanzierte Landemission’ auf dem Mond sei. So ganz stimmt dies aber nicht. Die Mission ist zwar privat (als Teil des Wettbewerbs ‘Google Lunar X-Price’) finanziert, und wird von der israelische Nonprofit-Organisation SpaceIL durchgeführt. Es wurde auch viel Geld von privaten Spendern eingesammelt.

Der Google Lunar X-Prize war ein von 2007 bis 2018 andauernder Wettbewerb. Ausgelobt wurde er vom US-amerikanischen Konzern Google für eine Mondlandung bis Ende März 2018. Ziel war es, ähnlich dem Ansari X-Prize und dem America’s Space Prize, private Raumflugaktivitäten zu fördern; Veranstalter war die X-Prize Foundation, eine von Peter Diamandis ins Leben gerufene Stiftung.

Da kein Projekt eine Mondlandung bis zum Enddatum geschafft hat, ist das Preisgeld allerdings verfallen. Meinen Informationen nach hat der israelische Staat die “Beresheet” Mission zum nationalen Vorhaben erklärt und einiges an Kosten übernommen. Gelingt die weiche Mondlandung, wäre Israel die 4. Nation auf dem Mond. Eine tolle Leistung, finde ich. Ein weiterer Artikel zum Thema findet sich hier.

Ähnliche Artikel:
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Mission zur Mondumkreisung
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Weihnachtsbotschaft vom Mond
Chang’e 4: China gelingt Landung auf der Mondrückseite
Der Mondroboter rollt
Israel möchte bald mit “Beresheet” auf dem Mond landen


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.