Hayabusa2 auf Asteroid Ryugu gelandet

Neben dem erfolgreichen Start der israelischen Mondlandesonde (siehe Israelischer “Beresheet” Mondlander gestartet) gab es die vergangenen Stunden noch einen Erfolg. Die japanische Raumsonde “Hayabusa2” ist auf dem Asteroid Ryugu gelandet.


Anzeige

Über die japanische Mission Hayabusa2 zum Asteroid Ryugu hatte ich ja mehrfach berichtet. Die Sonde hatte im Herbst 2018 kleine Landekörper auf der Oberfläche des Asteroiden abgesetzt.

Jetzt ist die Sonde selbst kurz auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu gelandet (wegen der geringen Schwerkraft geht dies). Ziel des kurzen Aufsetzens: Einen Sprengsatz auf der Oberfläche auslösen, um dadurch aufgewirbeltes Material aufzusammeln. Ob das geklappt hat, kann die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa erst in einigen Tagen sagen.

Das obige Bild zeigt die Oberfläche, nachdem die Sonde bereits wieder abgehoben hatte. Bei Interesse, weitere Artikel zum Landemanöver finden sich bei heise.de und SPON.

Ähnliche Artikel:
Angekommen: Hayabusa2 erreicht Asteroiden Ryugu
Hayabusa2: Neue Bilder der Asteroiden-Lander


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.