Vor 50 Jahren: Apollo 9 testet den Mondlander

Es sind 50 Jahre her, dass die US-Raumfahrtbehörde NASA die historische Apollo 9-Mission durchführte. Ziel war es, die Apollo-Kapsel mit der neuen Mondfähre in der Erdumlaufbahn zu testen.


Anzeige

Zur Erinnerung: Die Apollo 7-Mission diente im Oktober 1968 zum Test des Apollo-Raumschiffs und wurde in der Erdumlaufbahn durchgeführt. Es war die erste Apollo-Mission, die nach dem Ende des Gemini-Programms und nach dem tödlichen Brand von Apollo 1 durchgeführt wurde. Die Mission Apollo 8 führte dann Weihnachten 1968 um den Mond (siehe Vor 50 Jahren: Apollo 8 Mission zur Mondumkreisung).

Mondlandefähre in Erdumlaufbahn (Apollo 9)(Quelle: NASA)

Die Apollo 9-Mission wurde von der Besatzung James McDivitt, David Scott, Russell Schweickart durchgeführt. Ziel war es, die Mondlandefähre unter realen Bedingungen in der Erdumlaufbahn, mitsamt den Rendezvous- und Andockmanövern, zu erproben.

Die Saturn V startete am 3. März 1969 um 16:00 UTC vom Kennedy Space Center, Florida. Am dritten Flugtag stiegen zuerst Schweickart, dann McDivitt von der Apollo-Kommandokapsel in die Mondfähre um. An diesem Tag wurden nur die Triebwerke des Mondlanders, der mit dem Apollo-Command- und Service-Modul (CSM) verbunden war, für 6 Minuten gezündet.

Apollo 9 mit Mondlandefähre (Vordergrund)
(Quelle: NASA)

Am 6. März 1969 stiegen McDivitt und Schweickart ein zweites Mal durch den Tunnel in die Mondfähre. Schweickart verließ die Fähre durch die Außenluke, nur mit einem Nylonseil gesichert. Dabei schoss Schweickart das obige Foto, welches Apollo 9 im Hintergrund und die Mondlandefähre im Vordergrund zeigt. Dort hatte Scott die Luke der Kommandokapsel geöffnet und beugte sich in den Weltraum.

Am fünften Flugtag trennten McDivitt und Schweickart die Mondfähre vom Apollo-Mutterschiff und entfernten sich bis zu 180 km. Nach etwa vier Stunden wurde die Abstiegsstufe abgeworfen und die Aufstiegsstufe gezündet, um das Rendezvous mit dem Apollo-Raumschiff durchzuführen. 6 Stunden und 22 Minuten nach der Trennung dockte die Mondfähre wieder an Apollo 9 an. Nach dem Umstieg der Astronauten wurde die Aufstiegsstufe der Mondfähre abgekoppelt. Deren Triebwerke wurden gezündet, und hoben die Fähre in eine Umlaufbahn, die erst 1981 zum Absturz in die Erdatmosphäre führte. Details zur Mission sind auf Wikipedia sowie in diesem englischsprachigen Beitrag nachlesbar. Hier ist noch ein Video der NASA zu sehen.


Werbung

(Quelle: YouTube)

Ähnliche Artikel:
Vor 50 Jahren – die Apollo 1 Katastrophe
Raumfahrtrisiken: 50 Jahre Apollo 7, Notfall bei Sojus MS-10
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Mission zur Mondumkreisung
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Weihnachtsbotschaft vom Mond
Israelischer “Beresheet” Mondlander gestartet


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.