Musik zum Sonntag: Sir Douglas Quintet – Mendocino

Heute habe ich die Aufnahme ‘Mendocino’ aus dem Jahr 1969 als Musik zum Sonntag mitgebracht – hat jeder wohl schon mal gehört. Den Titel gab es von Michael Holm auf Deutsch, ich habe aber die englischsprachige Fassung des Sir Douglas Quintet gewählt.


Anzeige

Das Sir Douglas Quintet war, laut Wikipedia, eine US-amerikanische Rockband, die vor allem in den 1960er und frühen 1970er Jahren mit ihren Hits international bekannt war. Das Sir Douglas Quintet gilt heute mit seinem Gemisch aus Country, Blues, Rock and Roll und Einflüssen aus der Chicano-Kultur als ein wichtiger Vertreter des sog. Tex-Mex-Stils.

Mit der Single Mendocino kam dann 1969 der große internationale Durchbruch der Band. Der Song wurde ein weltweiter Erfolg. In Deutschland wurde er auch in seiner Schlager-Version von Michael Holm bekannt. Und nun nicht lange geschwätzt, einfach reinhören (die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1968) und in Erinnerungen an die 60er Jahre abtauchen.

(Quelle: YouTube)

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Uriah Heep ‘Lady in Black’
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik zum Sonntag: Cockney Rebel – Sebastian
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Corey Hart ‘Sunglasses at night’
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Cat Stevens ‘Lady D’Arbanville’
Musik zum Sonntag: Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Musik zum Sonntag: The Champs “Tequila”
Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five
Musik zum Sonntag: Golden Earing – Radar Love
Musik zum Sonntag: Neil Sedaka – “Oh! Carol”
Musik zum Sonntag: Rocco Granata – Marina
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Box Tops – The Letter


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.