Sonnenfinsternis auf dem Mars …

Im März 2019 gab es auf dem Planeten Mars gleich zwei Sonnenfinsternisse, die durch die Monde Phobos und Deimos verursacht wurden. Da die Monde sehr klein sind, gab es nur eine partielle Verfinsterung – und dank der amerikanischen Mars-Landesonde Curiosity gibt es sogar Aufnahmen dieser Ereignisse.


Anzeige

Es ist schon faszinierend – vor 40 oder noch vor 20 Jahren konnte man in Science Fiction-Büchern Beschreibungen von exotischen Welten lesen, die von Planeten mit zwei Sonnen oder mehreren Monden berichteten. Für Erdenbewohner ist das alles undenkbar, wir kennen die Sonne, den Mond und die Stern. Aber schon der Mars hat zwei kleine Monde Phobos und Deimos. Und die amerikanischen Marslander können auch Aufnahmen der Sonne anfertigen. Kürzlich hatte ich über einen Sonnenuntergang auf dem Planeten Mars berichtet (siehe Sonnenuntergang auf dem Mars).

NASA/JPL-Caltech/MSSS
(Sonnenfinsternis durch Phobos, Source NASA/JPL-Caltech/MSSS)

Jetzt ist den Amerikanern mit der Mastkamera des NASA Mars-Rover Curiosity gleich zwei Mal die Aufnahme einer partiellen Sonnenfinsternis gelungen. Die Mastkamera wurde durch einen Filter geschützt am 17. und am 26. März 2019 auf die Sonne ausgerichtet. Dadurch ließen sich die partiellen Sonnenfinsternisse durch Deimos (17. März 2019) und Phobos (26. März 2019) aufzeichnen. Die Daten halben die Durchmesser der Monde besser zu bestimmen. Details finden sich in diesem Beitrag der NASA (Englisch) und diesem deutschsprachigen Beitrag bei Heise.

Ähnliche Artikel:
Sonnenuntergang auf dem Mars
Der Hubschrauber für den Mars
Opportunity: Landung vor 15 Jahren auf dem Mars
Korolev-Krater mit Eissee: Weihnachten auf dem Mars
Mars-Lander Insight: Erste Fotos aus der Umlaufbahn


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.