Frühjahrsputz auf der internationalen Raumstation ISS

Auch im Weltall ist man vom Putzen nicht wirklich befreit. Die Astronauten, die sich auf der internationalen Raumstation (ISS) aufhalten, müssen auch ‘Putzdienste’ übernehmen. Die Woche sogar im Außenbereich der Station.


Anzeige

Kommandeur Oleg Kononenko und sein Kollege Alexej Owtschinin absolvierten in der Nacht zum Donnerstag, vom 29. auf den 30. Mai 2019, einen sechsstündigen Außeneinsatz.

Oleg Kononenko und Alexej Owtschinin auf der ISS

Die Roskosmos-Astronauten Oleg Kononenko (links) und Alexei Ovchininin (rechts)

Das obige Foto von der Roskomos-Seite zeigt die beiden Kosmonauten im Bereich, wo die Raumanzüge angelegt werden. Nachfolgendes Video zeigt einen Ausschnitt der Außenarbeiten, die Wartungsaufgaben wie das Entnehmen von Proben, die wieder zur Erde sollen, oder der Austausch von Instrumenten umfassten.

Dabei kann auch mal was schief gehen und irgend etwas entschwindet ins Weltall, wie der folgende Clip zeigt.


Werbung

Zu den Aufgaben der beiden Männer gehörte auch, die Außenscheiben der ISS-Module zu reinigen. Die Kollegen bei heise habe diesen Beitrag zum Außeneinsatz veröffentlicht.

Erster Spaziergänger im All wurde 85

Den Außeneinsatz widmeten die Astronauten dem ersten Menschen, der einen Außenbordeinsatz im All (als ‘Weltraumspaziergang’ bezeichnet) unternahm. Am 18. März 1965 stieg der russische Kosmonaut Alexej Archipowitsch Leonow aus dem Raumschiff “Woschod-2” zum ersten Außeneinsatz der Menschheit aus.

Das Video in obigem Tweet zeigt, wie die ISS-Astronauten ein Foto von Leonow zeigen. Weiterhin werden Videobilder vom damaligen Außeneinsatz mit eingeblendet. Leonow konnte am gestrigen Donnerstag seinen 85. Geburtstag feiern.

Ähnliche Artikel
Jubiläum: 20 Jahre internationale Raumstation ISS
Pizza backen auf der ISS
Start eines Soyus-Raumschiffs von der ISS gefilmt
Start des Raumtransporters, gefilmt von der ISS
Google Street View: Blick in die Internationale Raumstation
Wo ist was auf der Internationalen Raumstation
Astronaut filmt seinen Weltraumspaziergang
Flug zur Raumstation: Kurz oder lang?
Weltraum-Krimi: Das Leck in der internationalen Raumstation
Langzeit-Raumfahrtmissionen wirken sich auf das Gehirn aus
Raumfahrt: Gehversuche nach 340 Tagen im All
360-Grad-Video eines Weltraumspaziergangs
Mikroben im All, ISS voller Keime
Vor 60 Jahren: Miss Able und Miss Baker zum Weltraumhopser


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.