Musik zum Sonntag: Mary Hopkin – Those were the days

Heute ein absoluter Klassiker aus dem Jahr 1968 von Mary Hopkin: Die englischsprachige Fassung des Stücks ‘Those were the days’ – sie hat das Stück gleich in mehreren Sprachen, auch Deutsch, gesungen.


Anzeige

Mary Hopkin ist eine 1950 geborene britische Sängerin, die 1968 mit dem Titel ‘Those were the days’ ihren größten Erfolg landete. Entdeckt wurde sie mit 17 Jahren vom Modell Twiggy in einer TV-Sendung. Diese gab den Namen an Paul Mc Cartney weiter, und Hopkin wurde vom Beatles Musiklabe Apple Records unter Vertrag genommen.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day
(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Die Details ihres Lebens lassen sich in dem oben verlinkten Wikipedia-Artikel nachlesen. Das Stück selbst wurde in den Folgejahren von vielen anderen Sängern gecovert und neu interpretiert. Ich mag die ursprüngliche Fassung aber am liebsten, da sie das Lebensgefühl der 68er wiedergibt. Eine Aufnahme aus dem Jahr 1968 lässt sich bei YouTube abrufen.

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Box Tops – The Letter
Musik zum Sonntag: Metallica – Nothing Else Matters
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.