Sojus-Rakete beim Start von einem Blitz getroffen

Vor einigen Wochen wurde eine russische Sojus-Rakete beim Start von einem Blitz getroffen. Die Information hatte ich bereits irgendwo aufgeschnappt – jetzt habe ich noch ein paar Einzelheiten herausgefunden.


Anzeige

Raketen sind, wie Flugzeuge, ja Metallkörper, die Blitze gut leiten. Bei einem Blitzschlag passiert oft nichts – bis auf die Fälle, wo der durch den Blitzschlag induzierte Strom sich seinen Weg über elektrische Kabel in die Elektronik des Flugzeugs oder der Rakete sucht. Dann kann es zum Totalausfall und einem Absturz kommen.

Die Webseite hier hat einige Details zum Vorfall zusammen getragen. Es muss wohl um den 27. Mai 2019 gewesen sein, als eine russische Sojus-Rakete vom Kosmodrom Plesetsk startete. Die Sojus-Rakete sollte keine Sojus-Kapsel mit Kosmonauten, sondern ein globales Satellitennavigationssystem ins All bringen. Die Meldung lautete nur knapp:

A Russian Soyuz-2.1b rocket was struck by lightning during launch on May 27, 2019. The mission was a success despite the strike, the GLONASS-M satellite the rocket was carrying reached orbit.

Die Sojus 2.1.b-Rakete wurde am 27.5.2019 beim Start von einem Blitzschlag getroffen. Aber es ist nicht wirklich was passiert. Der Blitz wurde über die Metallstruktur der Außenhülle abgeleitet und verläuft dann im Abgasstrahl zur Erde. Hier ist noch ein YouTube-Video des Vorfalls.

(Quelle: YouTube)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.