Glück gehabt: Asteroid verfehlt die Erde

Die Kölner kennen den Spruch: ‘Et het nooch immer jood john’ (es ist noch immer gut gegangen). Kann man jetzt auch sagen: Ein Asteroid, scheinbar auf Kollisionskurs mit der Erde, wird an dieser vorbei fliegen.


Anzeige

Es handelt sich um das Objekt „2006 QV89„, welches am 29. August 2006 entdeckt wurde und den Apollo Asteroiden zugrechnet wird. Der Durchmesser liegt bei ca. 30 – 50 Meter und es gab die Gefahr (1:7000), dass der Asteroid bei seiner Annäherung zwischen dem 23. − 27. September 2019 auf der Erde einschlägt. Der Deutschlandfunkt hatte hier einen Artikel zu diesem Thema.

Ein Einschlag auf der Erde hätte verheerende Folgen, da von einer Sprengkraft auszugehen ist, die rund 100 Hiroshima-Bomben entspricht. Der Meteorit von Tscheljabinsk hatte nur 20 Meter Durchmesser und explodierte in mehreren Kilometern Höhe. Er richtete auf der Erde größere Schäden an, weil durch den Explosionsknall zahlreiche Fensterscheiben zu Bruch gingen. Ich hatte im Blog-Beitrag Videos des Meteoritenschauers aus dem Ural darüber berichtet.


(Umlaufbahn Asteroid und Planeten, Quelle: ESA)

Nun hat die ESA am 16. Juli 2019 in diesem Dokument Entwarnung gegeben. „2006 QV89“ wird die Erde beim Vorbeiflug verfehlen, sagte der Leiter des Büros für Planetenschutz im Satellitenkontrollzentrum der Deutschen Presse-Agentur. Artikel in deutscher Sprache finden sich hier und hier.

Ähnliche Artikel:
Meteorit verglüht über Australien
Spektakuläre Meteoraufnahmen der Quarantiden
Grönland: Meteoritenkrater unter dem Eis gefunden
Meteor über Michigan gefilmt
Baden-Württemberg hat jetzt seinen Meteoritensplitter
Meteoritenforschung – ein Video
Der Dolch des Tutanchamuns aus Meteoriten geschmiedet
Dezember 2014: Erde von interstellarem Objekt getroffen
Fossilien vom Aussterben der Saurier vor 66 Millionen Jahren


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.